Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Polizei Übertreibt

  1. #1
    Registriert seit
    13.10.2015
    Beiträge
    2

    Standard Polizei Übertreibt

    Vor 4 Monaten an einen Abend ca. 20:00 Uhr auf dem Nachhauseweg finde ich ein Handy im Wert von ca. 500.
    Zuhause angekommen legte ich das Handy zu Seite und ging Duschen, beim Duschen höre ich wie das Handy klingelt ich Ströme aus der Dusche zum Handy und ging ran und eine junge Frau an fragt mich ob ich ihr Handy gefunden habe.
    Ich sagte ja und ich werde es zurückgeben, aber bitte rufe mich gleich noch mal an da ich grade aus Dusche komme. Später ruft die Frau noch mal an und wir vereinbaren ein Ort, wo ich <duden-error data-id="1">ihr</duden-error> das Handy zurückgeben kann.
    Ich fragte aus Spaß ob ich eine Belohnung bekommen wurde, sie fragte was ich mir den Vorstellen wurde. Ich sagt vielleicht 100€. Sie bejahte. Ich fragt sie nach einer Telefonnummer wo ich sie erreichen könnte, weil auch das Handy Akku fast leer war. Ich notiere mir die Nummer und machte mich auf den Weg zum Treffpunkt.
    Angekommen am Treffpunkt ca. 22:00 Uhr rufe ich die Nummer an und fragte wo sie ist, sie sagt das sie da ist und mit ihre Hand winkt, von weiten sehe ich sie und ich hebe auch meine Hand.

    Plötzlich werde ich zum Boden geschmissen meine Hände hintern rucken mein Gesicht mit der Seite in eine Pfütze und dabei zerbricht mein Brille. Von alle Seiten strömen Polizisten mindesten 20 Stück.
    Verhaftet wegen Erpressung, angekommen bei der Polizei werde ich 2 Stunden festgehalten und verhört. Ich stehe zweifellos unter Schock und komme nicht klar in welche Situation ich bin. Niemand glaubte mir und sie wollen mir auch nicht glauben. Sie ließen mich dann gehen mit der Aufforderung morgen zur Kriminalpolizei zu kommen um Fingerabdrücke und Fotos zu machen. Ich ging lieber zum Anwalt, der Anwalt war außer sich der klärte alles und ich habe heute die Mitteilung bekommen das verfahren eingestellt wurden ist. Trotzdem fuhle ich mich einfach nicht gut die ganze Situation geht mir ständig durch den Kopf, ich fühle mich ungerecht behandelt ich wollte was gutes machen und wurde dafür schlecht behandelt. Ich hätte das Handy behalten können oder verkaufen oder einfach in Mülleimer schmeißen.

    Was wurdet ihr in der Situation machen?

    Ich selbst war vor 6 Monaten bei der Polizei um Anzeige zum machen weil mein Handy gestohlen wurde ist. Anzeigen wurde nicht aufgenommen weil zu unwahrscheinlich das es aufgeklärt wird.
    Geändert von JAckie (13.10.2015 um 01:32 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Polizei Übertreibt

    Hallo Jackie!

    Das ist eine dumme Situation und ein noch dummerer Ausgang einer eigentlich gut gemeinten Aktion. Oft ist gut gemeint nicht gut gemacht. Ich habe einmal eine Geldbörse gefunden. Ich habe sofort Kontakt mit dem Besitzer aufgenommen und meine komplette Adresse mitgeteilt. Er kam dann zu mir nach Hause und hat mir sogar ein kleines Geschenk mitgebracht obwohl die Börse schon des Bargeldes beraubt war. Was ist der Unterschied zwischen Deiner Geschichte und meiner?
    Ich habe meine Identität geoutet und so konnte kein Irrtum entstehen. Durch Deine Frage hast Du die Frau auf dumme Gedanken gebracht. Die Polizei hat die "Verhältnismäßigkeit der Mittel" außer acht gelassen. Über den "Tagebucheintrag" kannst Du herausfinden welcher Polizist für die Überreaktion verantwortlich war und ist. Wenn Du Nachweise über Deine Verletzungen hast, zB. wie ein ärztliches Atest kannst Du auch strafrechtlich gegen die Polizei vorgehen. Dein Anwalt berät Dich sicherlich gerne. Ich persönlich halte aber wenig davon wegen der Krähe und der anderen...

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (13.10.2015 um 17:08 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    1.535
    Blog-Einträge
    51

    Standard AW: Polizei Übertreibt


  4. #4
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    5

    Standard AW: Polizei Übertreibt

    Gefundene Gegenstände z.B Geldboersen kann man in einen Postbriefkasten werfen, die Postler versuchen dann die Boerse dem Besitzer zu übermitteln.

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Polizei Übertreibt

    Hi,

    Die Briefkästen werden nicht von der Post sondern von Subunternehmen und deren Sub´s geleert. Da ist es sehr wahrscheinlich dass der Wertgegenstand in andere "bedürftige" Hände gelangt und auch dort bleibt. Besser ist es den Wertgegenstand der Polizei oder dem Fundamt zu übergeben. Die Post ist kein Staatliches Unternehmen sondern privatisiert. Deshalb übernimmt die Post auch keine staatshoheitlichen Aufgaben mehr.

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (05.02.2018 um 10:00 Uhr) Grund: Scheiß Tippfehler...!

  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    632

    Standard AW: Polizei Übertreibt

    ja, die Uraltthreads. Wie kommt man eigentlich auf die Idee, diese auszugraben? Naja, kommt vor, das man nicht so aufs Datum schaut und auch gerade in Schreiblaune ist. Aber dann noch darauf einzugehen???? Aber manche Ausdrücke klingen ja auch sehr wissend,damit kann man punkten,auch wenn die grünen Punkte ja nun abgeschafft sind. Vielleicht was das " Fundamt" ja auch so ein - ich zitiere- "Scheiß Tippfehler, der aber übersehen wurde. So ein "Amt" gibt es nicht.Es gibt das "Fundbüro", das im Zuständigkeitsbereich der Polizei resp. Kommune liegt. Dort werden die vom ehrlichen Finder abgegebenen Sachen ein bestimmte Frist aufgehoben, dann darf der besagte ehrliche Finder entweder das Fundstück behalten und sich über die goldene Uhr oder das mit Geldscheinen gefüllte Portemonnaie freuen.Ist die Uhr lediglich von Tschibo und der Geldbeutel eh leer, kommen die Sachen zur Versteigerung.Wer will schon als Finder billigen Krempel.
    Oder haben wir inzwischen ein "Amt" für Fundstücke??? Ich lasse mich gerne belehren. Könnte ja immerhin möglich sein bei der Sucht nach Bürokratie. Bin für jeden Link gewappnet.

Ähnliche Themen

  1. Mit Beiträgen aus dem Internet bei der Polizei denunziert
    Von Click-clack im Forum Cybermobbing, Internetmobbing, Cyberbullying, Cyberstalking, happy slapping, üble Tricks
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 15:18
  2. Mobbing bei der Wiener Polizei
    Von Kriegerin im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 22:10
  3. Korruption & Befangenheit bei der Polizei in XXX / Thüringen ???
    Von Robotron im Forum Mobbing durch "Institutionen", Behörden, Behördenwillkür, Gewerkschaften, Kirche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 17:30
  4. Das erste Mal die Polizei im Haus...
    Von fridtjof im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 23:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •