Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

  1. #11
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    456
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Satire:

    Was ist schwarz und hängt im Baum? ... Spanner nach dem Waldbrand! ... und das rote daneben? ... Das Fernglas! Das glüht noch! Grins!


    Das ist die richtige Art an das Thema ran zu gehen ! Danke Alteisenfahrer.


    Soweit ich informiert bin gelten gegenwärtig für Drohnen dieselben Gesetze und Vorschriften wie für Modellflugzeuge:


    es gibt (noch) kein generalisierte Verbot von Drohnen. Verboten sind Drohnen im Bereich von besonders schützenswerten Monumenten (Kölner Dom), sensiblen Anlagen (Atomkraftwerke), sämtlichen militärischen Einrichtungen, Botschaften, Flughäfen, Trafostation, Hochspannungsleitungen, U-Bahnbereich, Autobahnen, Staßen allgemein, Gefängnisanlagen, Naturschutzgebiete, Stadien, Tiergärten, Menschenansammlungen, und Ähnliches. Dann kommt der Schutz der Privatspähre, also Hausnähe, Garten, etc.
    Der Rest ist frei, also ca. 80 % des Landes.


    Der Unterschied zu den Modellflugzeugen ist die hohe Beweglichkeit und bessere Steuerung der Drohnen. Die können z. B. in einem Garten fliegen, was mit einem Modellflieger nicht ratsam ist.

  2. #12
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    22
    Blog-Einträge
    1

    Daumen hoch AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Ich finde die Diskussion über die Drohnen hochinteressant !

    Ich habe mir auch ein paar Infos im Internet angesehen. Das Problem ist wohl das "Gewicht" der Drohnen und die Einsatzmöglichkeit. So mit 100 g das ist eher Spielzeug, mit 2 bis 5 t das ist ein Kriegsgerät.

    Leider wird für Beides derselbe Begriff verwendet. Es wäre wichtig das auch hier zu unterscheiden.

    Hinsichtlich des Ausspionierens (Garten des Nachbarn) ist gegenwärtig" Luft" in der Gesetzgebung. Aber wenn die Drohne (Minidrohne) vernünftig aufnehmen soll, muss sie nah rankommen. Einfach Gartenschlauch bereit halten und die Drohne kassieren.
    Das gibt einen äusserst interessanten Ansatzpunkt für einen Prozess. Dank Drohne brauchen wird bald 1000 Anwälte, 200 Richter etc. mehr
    Die Drohne schafft Arbeitsplätze ! Wer könnte also noch was dagegen haben ?? !!
    Geändert von strepsil (25.10.2015 um 11:30 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Schrecklich

  4. #14
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    10

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Die Entwicklung der "zivilen Drohnen" steht gerade erst am Anfang. Hab ihr schon bemerkt wieviele Aufnahmen im Fernsehen von Drohnen gemacht werden ? Immer wenn ein Luftaufnahme zu sehen ist die recht nah dran ist, oder zwischen Häusern und Bäumen, wo kein Hubschrauber rein kommt, das sind Drohnen. Auch innerhalb von hohen Gebäuden werden Minidrohnen für Aufnahmen benutzt. Viele Tieraufnahmen aus der Luft stammen von Drohnen, weil ein Hubschrauber die Tiere schlichtweg weg pusten würde.
    Ich habe mir eine Drohen gekauft und mache Filme für Leute die ihr Haus verkaufen wollen. Auch das ist ein Einsatzgebiet für Drohnen. Es ist einfach die Zukunft. Intelligente, aufgeschlossene menschen sehen das so, die Paranoiden haben wiedereinmal angst ... vor was eigentlich ? Dass ihr runzeliger Arsch im Internet gezeigt wird ?

  5. #15
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    2

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Das ist eine Sauerei mit den Drohnen. Bei uns ist mal jemand ueber den Gartenzaun und hat direkt auf meine Tochter draufgehalten. Haben das Ding dann runtergeholt und zerstoert. Perverser Widerling

  6. #16
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    2

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Habe gelesen, diese Drohnen sind sogar illegal, wenn Sie nicht richtig versichert sind, steht hier alles https://versichertedrohne.de/drohnen-informationen.htm

  7. #17
    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    1

    Standard AW: Drohnen und Nachbarschaftsstreit, wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt

    Zitat Zitat von Boston legal Beitrag anzeigen
    Drohnen und Nachbarschaftsstreit,

    wenn der Nachbar, oder man selbst, mit einer Drohne zu spionieren anfängt ...

    Ehrlich gesagt ich war überrascht wie wendig und schnell die Dinger sind, bis zu 100 km/h werden erreicht. Ein tolles Spielzeug ! Mit der eingebauten Kamera können Aufnahmen in guter Qualität gemacht werden und, mit dem Bildschirm ist der Flug der Drohne in Echtzeit überwachbar.

    Drohnen sind ideal um den Nachbarn auszuspionieren !


    So in 5 bis 8 m Höhe dahinschweben und die Kamera eingeschaltet lassen, das verrät alles was hinter der Hecke passiert. Oder, die Drohne schwebt auf Fensterhöhe ( 5. Stock !) und filmt, was das so vor sich geht, wenn die Vorhänge nicht zugezogen sind. Bei geschlossenem Fenster und dem üblichen Straßenlärm hört das keiner und die Drohne ist nur ca. 30 x 30 x 8 cm. Oder, als Minidrohne die ebenfalls auf dem Markt ist, beträgt die Größe nur 15 x 15 x 5 cm. Die kleinen Drohen sind aber aber sehr windanfällig und die Kameras haben nicht dieselbe Präzision wie bei den grösseren Drohnen.
    Es ist klar, dass sich durch Drohnen die ein neue Dimension des Beobachtens und Spionierens eröffnet. Und damit erreicht auch der Nachbarschaftsstreit eine neue Dimension, quasi die 3. Dimension.

    Geht so wiederum ein Stück Intimität und Privatsphäre verloren ? Zur Zeit wird ein Drohnenpass diskutiert, Prüfungen für Drohnenflieger, die Adressen der Drohnenkäufer sollen registriert werden, etc.

    Aber der Gesetzgeber hinkt hinter der aktuellen Entwicklung hinterher und es wird ganz munter und ungeniert weiter gefilmt.


    Ok, damit habe ich die Diskussion zum Thema Drohnen eröffnet, denn ich bin mir sicher, das Problem mit den privaten Drohnen fängt erst an.


    Mein Rat: wenn ein allzu neugieriger Nachbar recht frech seine Drohne übers Grundstück fliegen lässt, dann mit einem scharfen Wasserstrahl hinterher spritzen, die Drohnen sind nämlich empfindlich.

    Wenn nachgewiesen werden kann wem die Drohne gehört, dann anzeigen.

    Und das Neueste: In Amerika (wo sonst !) wurde ein "Gewehr" entwickelt, das die Elektronik der Drohnen stört.
    hahaha, geilo... Drohnen (*) zu Spannernzwecken einsetzen.. oha
    Geändert von Admin C (04.01.2018 um 15:07 Uhr) Grund: (*) aktiver Link gelöscht

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kampf den Drohnen ? Drohnen und Nachbarschaftsstreit , Wenn der Nachbar mit einer Drohne zu spionieren anfängt
    Von Admin im Forum Elektronische Beweissicherung bei Mobbing, Nachbarschaftsstreit, Unfällen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.10.2016, 17:10
  2. Nachbar fliegt mit einer Drohne übers Grundstück und filmt mich, was kann ich tun ?
    Von Garten im Forum Elektronische Beweissicherung bei Mobbing, Nachbarschaftsstreit, Unfällen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 11:39
  3. Wenn euch der Nachbar ärgert,
    Von geistiger Tiefflieger im Forum Spam, Phishing, unerwünschte Werbung, Experiment und Auswertung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 13:23
  4. wenn der Ehemann zu einer Prostituierten geht
    Von Regina 27 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 14:57
  5. wenn man von einer ganzen Abteilung gemobbt wird
    Von hexlein6 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 18:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •