Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    5

    Standard Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Guten Tag,

    gerade fand ich dieses informative Forum in Internet und möchte daher eine Frage stellen, vielleicht kann mir jemand Rat geben.

    Ich bin Vermieterin einer 2 1/2 Zimmerwohnung, lebe aber selbst knappe 40 km außerhalb der Stadt, sodass ich nicht persönlich in das Geschehen involviert bin und nicht ständig vor Ort sein kann.

    Die Hausverwaltung wandte sich an mich, um mir mitzuteilen, dass es seit vier Monaten erhebliche Schwierigkeiten mit dem Mieter und der Freundin gäbe, beide würden nachts lärmen, gröhlen oder sich streiten, bedingt durch hohen Alkoholkonsum.

    Mein Problem besteht darin, dass sich die Mitbewohner des Hauses leider nicht bereit erklären ein Lärmprotokoll anzufertigen bzw. als Zeugen zu fungieren, da sie Angst haben. Was kann ich selbst tun? Ich weiß, dass öfters die Polizeibeamte vor Ort war, würden auch Tagebuchauszüge der Polizei reichen, um meine Mieter erfolgreich abzumahnen?

    Liebe Grüße von der Herbstzeitlose

  2. #2
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    163

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hallo,

    ein Anwalt für Mietrecht kann dir da helfen.

    Gruß

    Crissi

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hallo Herbstzeitlose!

    https://www.anonyme-alkoholiker.de/

    Ich schicke Dir mal einen Link zur AA Internetseite. Da kann Dein Mieter, wenn er denn dazu bereit ist, hingehen. Anderenfalls ist es so das es keine Schande ist krank zu sein. Alkoholismus ist eine Krankheit die nicht geheilt werden kann. Sie kann nur zum Stillstand gebracht werden. Es ist jedoch eine Schande nichts gegen seine Krankheit zu tun. Nicht das Du mich nun mißverstehst, Dein Mieter muss was gegen seine Alkoholerkrankung tun. Es gibt in fast jedem größeren Ort eine AA Gruppe die Dein Mieter jederzeit völlig anonym und kostenfrei besuchen kann. Erst wenn der Leidensdruck groß genug ist bewegt sich ein "nasser" Alkoholiker. Abmahnungen helfen nur kurzfristig bis zum nächsten Besäufnis. Eine Kündigung kannst Du ja immer noch zurücknehmen sollte das Pärchen auf dem richtigen Weg sein. Mit richtigen Weg meine ich "trocken" leben und nicht nur "weniger trinken". Das schlimmste was Du einem Nassen antun kannst ist ihn zu "füttern". Ich meine mit füttern seine Eskapaden zu decken und Mietschulden zu erlassen. Nun zu Deiner Frage. Sammle Tagebucheinträge der Polizei und schreibe Deinen Mietern einige Abmahnungen und nach einem halben Jahr die Kündigung. Vorsicht! Deine Wohnung kannst Du nach Messi-manier völlig verwarhrlost vorfinden. Aber das Ganze kann auch nur eine Intrige der Nachbarn sein. Schaue mal unangemeldet einfach mal vorbei und mache Dir selbst ein Bild. Du kannst dir viel Ärger ersparen wenn Du denen auf die Finger schaust.

    Grüßlinge!

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Vielen Dank für deine aussagekräftige Antwort, Alteisenfahrer.

    Mir gefällt, dass du das Problem der nächtlichen Ruhestörung nicht isoliert siehst, sondern unter Einbeziehung der Alkoholkrankheit. Bei Einzug der Leute vor einigen Jahren standen beide in einem guten Beschäftigungsverhältnis. Inzwischen weiß ich, dass es zu einem Bruch in der beruflichen Biografie kam, beide verloren ihren Job und vermutlich dadurch auch gewissen Halt.

    Deinem Rat werde ich folgen. Tagebucheinträge muss ich allerdings über den Anwalt anfordern, um ein berechtigtes Interesse vorzuweisen, mir selbst werden sie von der Polizei nicht ausgehändigt.

    Ich möchte gerne an dieser Stelle wieder berichten, wie sich die Angelegenheit im Laufe der Zeit entwickelt.

    Liebe Grüße!

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    639

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    hallo Herbstzeitlose,
    Deinen lauten Mietern die Adresse der AA möglicherweise zukommen zu lassen, das würde ich in jedem Fall unterlassen. Erstens geben Alkoholiker nie zu, dass sie abhängig sind und 2. Ist es eine Unterstellung, die Du momentan nicht beweisen kannst. Merkwürdig finde ich, dass die anderen Mieter nicht bereit sind als Zeugen zu fungieren. Was hat die Hausverwaltung für Beweise? Liegen schriftliche Beschwerden der anderen Mieter vor? Oder zumindest protokollierte Anrufe?
    Wie Crissi sagt, gehe zu einem Anwalt für Mietrecht. Auch wenn die randalierenden Mieter evtl. alkoholkrank sind ist das keine Entschuldigung. Auch sie müssen die Konsequenzen tragen und wenn sie den Hausfrieden nachhaltig stören, dann hast Du eigentlich zusammen mit den Tagebucheinträgen der Polizei ganz gute Karten für eine Kündigung.
    Halte uns doch bitte auf dem Laufenden.
    Dir viel Glück

    LG
    Krautjunker

  6. #6
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hallo Krautjunker,

    dass der Mieter suchtkrank ist, kann ich beweisen, bei der Frau ist es allerdings wirklich nur eine Vermutung, wenn auch eine starke. Gut, auf letzteres darf ich nicht bauen.

    Fünf Eigentümer bzw. wiederum deren Mieter (von insgesamt zehn Parteien) haben mit der Hausverwaltung Kontakt aufgenommen, teils schriftlich, teils telefonisch, und sich über das rücksichtslose Verhalten meiner Mieter beschwert. Einerseits bin ich verpflichtet für Abhilfe zu sorgen, andererseits erwarte ich etwas Unterstützung.

    Ich selbst bekam von der Hausverwaltung ein freundlich gehaltenes Schreiben, telefonierte auch mit dem zuständigen Sachbearbeiter und erfuhr dabei, dass die "Beschwerer" Angst vor Repressalien seitens der trinkfreudigen Nachbarn hätten und deshalb namentlich nicht genannt werden wollen.

    Weißt du, ich will meine Mieter nicht mit aller Gewalt aus der Wohnung haben, wenn sie sich benehmen, dann sollen sie dort gerne alt werden. Nur, anhaltende Störungen
    finde ich nicht wirklich prickelnd und sie belasten mich durchaus.

    Zu einem Anwalt werde ich in Kürze gehen, denn ohne Rechtsberatung möchte ich nicht sein. Insofern befolge ich gerne Crissis und auch deinen Hinweis.

    Sobald ich mehr weiß oder sich etwas in der Sache bewegt, gebe ich wieder Bescheid.

    Euch allen noch einen angenehmen Tag.

  7. #7
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hi!

    Du kannst ja Anonym den AA Kontakt in den Briefkasten werfen. Was die beiden denn daraus machen bleibt ihnen überlassen. Wenn kein Absender auf dem Zettel steht kann jeder die Info weiter gegeben haben. Denken müssen die Zwei dann schon selber.

    Grüßlinge!

  8. #8
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hallo zusammen,

    wirklich weiter bin ich noch nicht gekommen. Es gibt Schwierigkeiten. Die zuständige Polizeiinspektion ist unkooperativ, mein RA bekommt keine Einsicht in die Tagebuchblätter.

    Ich verstehe langsam die anderen Hausbewohner nicht mehr. Sich bei der Hausverwaltung bzw. bei mir beschweren, aber selbst nicht mitwirken. Ein Lärmprotokoll würde mir helfen.

    Liebe Grüße
    Herbstzeitlose

  9. #9
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Hi!

    Schreibe einen Brief an alle Hausbewohner und bitte sie schriftlich ein Lärmprotokoll anzufertigen. Wenn sie das ablehnen brauchst Du nichts weiter machen denn der Leidensdruck ist offensichtlich nicht groß genug. Du hast jedenfalls Deine Schuldigkeit getan. Deine Mieter können ohne eigene Mitwirkung keine Miete kürzen.
    Ein Lärmprotokoll von mehreren Mietern wäre natürlich super aber wer nicht will...

    Grüßlinge!

  10. #10
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Alkoholabhängiger Mieter und seine Lebenspartnerin lärmen wiederholt nachts

    Alteisenfahrer, auf dich habe ich hier schon gewartet.

    Ich sehe inzwischen auch nicht mehr ein, warum ich mich halb krumm legen soll. Ohne stichhaltige Beweise mit Datum, Uhrzeit, Intensität der Ruhestörung usw. komme ich nicht voran. Wenn ich Abhilfe schaffen soll, brauche ich die Unterstützung der anderen Leute, wenn`se nicht wollen, dann halt nicht. Das sehe ich so wie Du.

    Ich bedanke mich für die Unterstützung. Sollte ich mal wieder Rat brauchen, bin ich wieder da. Das Forum ist echt gut.

    Eine angenehme Adventszeit und frohe Weihnachten
    Herbstzeitlose

Ähnliche Themen

  1. Gehässige Mieter mobben
    Von sandy! im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 10:41
  2. Donald Trump und seine Sicht der Dinge, der gewählte Präsident der Vereinigten Staaten und seine Äußerungen
    Von zum Lachen im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 16:15
  3. Belästigung durch ein Mieter
    Von Gräber im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 14:50
  4. Streit zwischen Mieter und Mieter
    Von Alex1979 im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 14:42
  5. Verleumdung´: würde nachts putzen, nächtlicher terror
    Von kiliana im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 12:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •