Ja, unsere Medien veranstalten da schon einen absolut geschmacklosen Zirkus. Erst gesten wurde ein auf rührselig getrimmter Beitrag über Abschiebung gebracht. Vater mit TOCHTER musste zurück, stand dann verzweifelt vor seiner Heimathütte - ohne fließend Wasser und Heizung. Plötzlich gab es doch fließend Wasser - aber nur kaltes. Seine Tochter, traurig auf Englisch: Ach ja, in Deutschland gab es ja Geld ... (Wessen Geld wohl!)
Vater schluchzt im Hintergrund, kommt wieder ins Bild. Was er denn blos machen soll, sein SOHN ist krank. Passend dazu weint ein Kind...
Es handelte sich dabei nicht um einen Syrischen Flüchtling, geschweige denn Kriegsflüchtling, sondern Wirtschaftsflüchtling. Und was denn jetzt, Sohn oder Tochter???!!!
Als nächstes erfolgte ein Beitrag, der sich damit beschäftigte, ob es Santa, Nikolaus oder den Weihnachtsmann tatsächlich gab. Mit dem Ziel erwähnen zu können, dass Nikolaus Ursprung aus der Türkei ist - also einem muslimischen Land. Man ließ auch nicht die vielen Spenden von Geschenken für die armen Flüchtlingskinder zu Nikolaus aus. Und wie hilfbereit man doch hier sei...
Mag ja sein, dass so manches schlichte Gemüt da noch vor Mitleid zerfließt und darüber hinaus auch gern den Ernst der Lage vergisst. Aber dieses rührselige mitleidsgeschwafel wird einem sonst wirklich zu viel. Und es ist geschmacklos. Da hat Cinderella recht.