Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    9

    Standard Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

    <!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDo...ent> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:TrackMoves/> <w:TrackFormatting/> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <woNotPromoteQF/> <w:LidThemeOther>DE</w:LidThemeOther> <w:LidThemeAsian>X-NONE</w:LidThemeAsian> <w:LidThemeComplexScript>X-NONE</w:LidThemeComplexScript> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <wontGrowAutofit/> <w:SplitPgBreakAndParaMark/> <wontVertAlignCellWithSp/> <wontBreakConstrainedForcedTables/> <wontVertAlignInTxbx/> <w:Word11KerningPairs/> <w:CachedColBalance/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplore r4</w:BrowserLevel> <m:mathPr> <m:mathFont m:val="Cambria Math"/> <m:brkBin m:val="before"/> <m:brkBinSub m:val="&#45;-"/> <m:smallFrac m:val="off"/> <m:dispDef/> <m:lMargin m:val="0"/> <m:rMargin m:val="0"/> <m:defJc m:val="centerGroup"/> <m:wrapIndent m:val="1440"/> <m:intLim m:val="subSup"/> <m:naryLim m:val="undOvr"/> </m:mathPr></w:WordDo...ent> </xml><![endif]--> Hallo liebe Foris,
    ich weiß nicht, ob diese Sache hier direkt mit Mobbing zu tun hat, oder vielleicht doch?
    Kurz zur Vorgeschichte:
    Ich war längere Zeit arbeitslos, musste mich also auch mit Hartz IV auseinander setzen, wobei ich damals nicht nachvollziehen konnte, was viele Hartz IV Empfänger immer wieder zu beklagen hatten. Angefangen von unfähigen Mitarbeitern, die einen lieber mit einer Sanktion nach der anderen bombardieren, als sich aktiv mit einer Person auseinander zu setzen. Ok, meine Sachbearbeiterin in Sachen Finanzen war eine Niete, die mir auch relativ viel Ärger eingebrockt hatte, aber mein Jobvermittler dagegen ein sehr vernünftiger Mensch, der einen auch nicht mit Jobangeboten zuschüttete, für die man nicht geeignet war. Und wenn doch einmal etwas dabei war, konnte man auch etwas sagen, ohne, dass gleich Gelder gestrichen worden wären.

    Inzwischen hatte sich das Blatt bei mir aber gewendet. Mein „Finanzsachbearbeiter“ wechselte. Aus einer Niete wurde Gottlob jemand vernünftiges. Dafür schuf die Ironie den Ausgleich mit eben einem jener Sanktionsbombardierenden Typen.
    Wobei ich bisher jeder angedrohten Sanktion guten Gewissens widersprechen konnte, da ich jedes Mal beweisen konnte, dass ich nicht der böse schwarzschafige HartzIVler bin. Trotzdem rissen die Versuche, mich weiterhin mit unnötigen Sanktionen „in der Spur“ zu halten nicht ab. Es gab auch seit dem Wechsel kein Termin, wobei man sich ja hätte „beschnuppern“ können. Nur immer wieder Sanktionsandrohungen und diese stets ungerechtfertigt.

    Aber nun zum Punkt.
    Eines Tages flatterte bei mir ein Stellenangebot ins Haus. Ich war ja froh über jeden Vorschlag (wenn ich diesen nicht schon selbst von der Jobbörse heraus gepickt hatte), aber diese Stelle kam für mich nicht in Frage.
    Ich bin gelernte Bürokauffrau. Bürokauffrau zu sein, heißt aber nicht, dass man sich automatisch in jeder Branche mit allem auskennt. Auch ich hatte während meiner Beruflichen Laufbahn zwar recht viel Erfahrung einheimsen können. Diese lag aber eher in der Auftragssachbearbeitung, Sekretariatsaufgaben oder administrativen Bereichen. Auch Abrechnung gehörte – als Easy – Leight – Version dazu.(Wurde mit Hilfe einer Software gemacht und die tat vieles automatisch) Und dann halt die anderen üblichen Dinge, Abläufe, die in jedem Büro in etwa gleich sind.
    Aber mit Rechnungsprüfung und in Richtung buchhalterische Dinge hatte ich weder in meiner Ausbildung zu tun, noch später in meinem Berufsleben. Das berühmte MS Office, im speziellen Exel brauchte ich ein einziges Mal – und das vor zwanzig Jahren.
    Sämtliche Bemühungen meinerseits über das Jobcenter, meine Kenntnisse aufzufrischen, da dringend nötig, wurden zurück gewiesen.

    Und jetzt hatte ich also dieses Stellenangebot in der Hand. Ein Bauträger, Firma XY sucht jemand für die Rechnungsprüfung. Und noch so ein paar diverse Unterpunkte. Wobei ich aus dem Stellenangebot heraus las, dass das nichts für mich ist. Trotzdem habe ich mich beworben, denn eine Absage bringt keine Sanktion. Nicht bewerben, selbst aus vernünftigen Gründen schon.

    Nun mag jede Bürokauffrau nur tadelnd den Kopf schütteln, denn ein so ein paar Rechnungen auf ihre Richtigkeit prüfen und schön Häkchen in roter Farbe hinter jede Position zu machen, ist doch sowas von einfach.
    Ja, genau. „Wenn man weiß, was man tut.“ Aber:

    Erstens kenne ich mich im Baugewerbe überhaupt nicht aus.
    Zweitens baut dieser Betrieb nichts selbst, sondern funktioniert nur als eine Art Bauträger.
    Drittens hat meine Vorgängerin ein derartiges Chaos hinterlassen, dass selbst das Mädel, was schon längere Zeit dort arbeitet, keinen richtigen Durchblick hat.
    Viertens, die Ablage ist eine Katastrophe. Alles wird nach Nummern sortiert, die man sich auch nicht unbedingt auf Anhieb alle merken kann.
    Außerdem herrscht innerhalb dieser Nummern auch ein reges Durcheinander.

    Und mitten drin ich, die sich damit bitteschön innerhalb kürzester Zeit zurecht finden soll. Und, man möge mir verzeihen, ich kann das nicht.
    Zum einen wird mir keine Zeit gelassen, wenigstens mal eine Sache auf die Reihe zu kriegen. Statt dessen schüttet man mich andauernd mit Informationen zu, mit denen ich so ins Blaue hinein nichts anfangen kann, weil mir das „Fachwissen“ fehlt.
    Dann gibt es drei Möglichkeiten, eine Rechnung auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Der Vertrag, das Leistungsverzeichnis, oder das Angebot. Alles an X verschiedenen Stellen zu suchen. Und ich erwische garantiert die falsche. Denn welche Art Rechnung nun über was geprüft wird, weiß ich, dank schon länger laufenden Vorgängen nicht. Außerdem kann das, was auf der Rechnung steht, dann doch wieder abweichen, usw. usw. Bald genauso schlimm, wie auf der Bank in der Buchhaltung einen verlorenen Cent zu suchen.
    Dann muss man aber auch noch andere Dinge beachten, wie Sicherheitseinbehalte, Gewährleistungsbürgschaften und noch einige Aufschläge, bzw. Abzüge. Warum wird z. B. aus einem 10% Sicherheitseinbehalt eine 5% Gewährleistungsbürgschaft. Antwort: Ja, das ist halt so.
    Bei der nächsten Rechnung ist es dann aber wieder anders.
    Und das ganze Hin und Her für mein Gehirn nicht zu schaffen. Schon, weil ich keine Ahnung habe, was ich da eigentlich mache. Mir aber durch die Erklärungen auch nicht geholfen ist, weil die irgendwo mitten drin angesetzt sind. Teilweise auch unzusammenhängend. Da stelle ich eine Frage zu einem Vorgang, bekomme aber Anweisungen zu einem anderen, soll dann aber wissen, von was gesprochen wird. Und wenn ich dann schon fast heulend zugebe, dass ich nichts versehe, kommen nur noch tadelnde Laute, Erklärungen zu dem anderen Vorgang – und der an dem ich gerade sitze führt nur zu neuem Unmut, weil ich den dann auch nicht auf die Reihe kriege. Kurzum, ich bin jetzt seit 14 Tagen dort und von mir wird erwartet, dass ich alles aus dem ff kann. Ich funktioniere ja auch – wie ein Roboter mit Programmierungsfehler.

    Ich bin nicht dumm. Bisher habe ich in jeder Stelle immer mein Bestes gegeben, was auch offen bemerkt worden ist. Auch „honoriert“ wurde, indem sich mein Aufgabengebiet vergrößerte, oder ich mehr Verantwortung bekam. Das war alles kein Problem für mich.
    Aber mit diesem Chaos bei der neuen Stelle bin ich restlos überfordert. Ich habe keine Zeit, mich richtig einzuarbeiten. Ständig kommt man mit etwas neuem, erwartet von mir, dass ich das sofort umsetzen kann. Oder auch mir „nur merken“ muss – für irgendwann mal. Aber bitte Trichter auf, Informationen hinein geschüttet, bis er verstopft, weil es wirklich zu viel auf Einmal wird.
    In meinem Bewerbungsanschreiben habe ich sehr deutlich gemacht, dass die Materie nicht mein „Fachgebiet“ ist. Hätte ich nicht noch das Damoklesschwert Jobcenter im Nacken gehabt, hätte ich die Stelle gar nicht angenommen, weil ich eben mit buchhalterischen Dingen und Rechnungsprüfungen, schon von vorn herein nichts am Hut habe. Das ist ein Sektor, den ich in meinem Beruf willentlich immer gemieden habe, weil er mir nicht liegt.
    Und, ich würde alles darum geben, dort wieder weg zu kommen. Aber dann wäre da ja dann wieder Hartz IV und seine Marotten …
    Dort bleiben kann ich nicht. Ich habe zwar jemand gefunden, der mir einiges erklärt hat – auch so, dass man dann sehr leicht einen Zusammenhang herstellen kann. Aber die Zeit, dass dann auch in der Praxis anzuwenden lässt man mir wieder nicht. Habe ich Fragen, weil schon wieder etwas auftaucht, was ich nicht wissen kann, ernte ich nur Missmut und Tadel.
    Und ich hab das satt! Ich arbeite seit drei Wochen dort und gehe jetzt schon mit Panikattacken und Übelkeit zur Arbeit. Bei der Arbeit selbst, bete ich ständig nur darum, dass bitte keine Schlussrechnung oder sowas auftaucht, weil ich genau weiß, dass ich die gleichen Fragen immer wieder stellen muss, da mir dieses Chaos einfach nicht in den Kopf will und ich mit dem, was mir zusätzlich noch an/ in den Kopf getrichtert bekomme, nicht mehr hinterher komme. Es tröstet mich keines Falls, dass mir von verschiedener (privater) Seite schon gesagt wurde, dass das Baugewerbe sehr schwer zu bewältigen ist für jemand, der wirklich keine Ahnung davon hat. Auch sagt man mir immer wieder, dass 14 Tage nicht ausreichen um da durchzublicken. Aber anscheinend wird genau das von mir erwartet. Ich soll Dinge tun, die ich noch nie machen musste und das bitte gleich richtig und perfekt.

    Ich kann nicht mehr. Am liebsten würde ich mich am Montag erst einmal für eine Woche krankschreiben lassen, damit ich wieder durchatmen kann. Wenn ich daran denke, am Montag dort wieder hin zu gehen, kommen mir die Tränen und ich habe Herzklopfen vor Angst. Was soll ich nur machen?! Ich möchte nie wieder zurück zu Hartz IV, dort bleiben ist aber auch keine Option. Kündigen kann ich nicht selbst, eine neue Stelle ist nicht in Aussicht. Aber, wenn ich da bleibe, gehe ich ein.

    Vielleicht kennt jemand von euch eine ähnliche Situation und kann mir ein paar Tipps geben, wie ich das doch irgendwie durchstehen kann?

    Eure
    Sonja
    <!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" DefUnhideWhenUsed="true" DefSemiHidden="true" DefQFormat="false" DefPriority="99" LatentStyleCount="267"> <w:LsdException Locked="false" Priority="0" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Normal"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="heading 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 7"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 8"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="9" QFormat="true" Name="heading 9"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 7"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 8"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" Name="toc 9"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="35" QFormat="true" Name="caption"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="10" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Title"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="1" Name="Default Paragraph Font"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="11" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Subtitle"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="22" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Strong"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="20" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Emphasis"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="59" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Table Grid"/> <w:LsdException Locked="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Placeholder Text"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="1" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="No Spacing"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Revision"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="34" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="List Paragraph"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="29" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Quote"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="30" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Intense Quote"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 1"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 2"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 3"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 4"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 5"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="60" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Shading Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="61" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light List Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority=".." SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Light Grid Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="63" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 1 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="64" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Shading 2 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="65" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 1 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="66" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium List 2 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="67" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 1 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="68" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 2 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="69" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Medium Grid 3 Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="70" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Dark List Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="71" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Shading Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="72" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful List Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="73" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" Name="Colorful Grid Accent 6"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="19" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Subtle Emphasis"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="21" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Intense Emphasis"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="31" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Subtle Reference"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="32" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Intense Reference"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="33" SemiHidden="false" UnhideWhenUsed="false" QFormat="true" Name="Book Title"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="37" Name="Bibliography"/> <w:LsdException Locked="false" Priority="39" QFormat="true" Name="TOC Heading"/> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} </style> <![endif]-->

  2. #2
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    163

    Standard AW: Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

    Hallo Sonja,

    nah, dass klingt ja nicht so toll. Dein "Comeback" ins Berufsleben hast du dir mit Sicherheit ganz anders vorgestellt.

    Ich sehe hier zwei Probleme. Anscheinend hat sich dein neuer Chef deine Bewerbung nicht richtig angesehen und geht möglicher Weise von falschen Voraussetzungen aus. Das würde jedenfalls erklären, warum man dir so Dampf macht. Obwohl auch ihm klar sein sollte, dass man, wenn man irgendwo mittendrin anfangen muss, vielleicht manches nicht versteht. Gerade, wenn es eine Branche ist, in der man noch nie gearbeitet hat. Wenn es noch dazu ein Aufgabengebiet ist, mit dem man noch nicht in Berührung gekommen ist, ist das eine doppelte Belastung. Das hat weder etwas mit "mangelnder Intelligenz" noch mit Können / schnelles Begreifen zu tun. Das ist ein "Zweifronten - Krieg" der wohl jeden überfordern würde.
    Laß dich noch nicht krank schreiben. Versuche doch, dass deinem Chef oder deiner Kollegin einmal klar zu machen. Je nach dem, wie ihre Reaktion ausfällt, kannst du dir diesen Schritt immer noch offen lassen.

    Das zweite Problem scheint zu sein, dass du dich selbst auch gleich noch mit unter Druck setzt. Im Rücken Hartz IV zu haben, ist natürlich nicht schön. Vor allem, wenn man an das typische Mitarbeiterklischee geraten ist. Das würde mit Sicherheit niemand freiwillig nochmals mitmachen wollen. Wie ist das, wenn du versuchst, trotzdem mal einen Gang zurück zu schalten? So, wie du dich anhörst, bist du an einem Punkt angelangt, wo du schon beim geringsten "Hindernis" um deine Fassung kämpfen musst. Dann bekommt man auch mit Gewalt nichts mehr in den Kopf, selbst, wenn man es X - mal erklärt bekommt.

    Also, versuche, etwas ruhiger zu werden und rede nochmal mit den Leuten. Man kann nicht innerhalb von vierzehn Tagen den "ganzen Laden schmeißen", schon, wenn einem das Vorwissen fehlt. Wenn sie das nicht einsehen sollten, ist ein "Versagen" nicht deine Schuld. An Willen, dich da durchzubeißen scheint es dir ja nicht zu fehlen. Dass das aber auch das letzte Quentchen Kraft kostet, kann ich verstehen.

    Ich drücke dir die Daumen. Halt uns hier mal auf dem Laufenden...

    Grüße

    Crissi

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

    Hallo Crissi, ... und Danke für deine Antwort. Habe mich an Deinen Rat gehalten und es hat auch etwas gebracht. Zumindest die letzte Woche verlief so einigermaßen. Die "einfachen" Arbeiten bekomme ich schon auf die Reihe, aber das Gefühl der Überforderung leider nicht. Zudem kommt auch noch, dass ich mich fühle, wie ein Schulmädchen, dass doch lieber vom Gymnasium auf die Sonderschule wechseln sollte, weil ich heut wieder merkte, dass ich an meine Grenzen stoße. Ich erzähle kurz. Es gab also wieder eine Rechnung zu kontrollieren. Der Anfang verlief so ganz vielversprechend. Ich fand den Kram, musste auch nicht lange suchen, dachte mir schon, hey, so dämlich bist du nicht. Bis der gleiche Zirkus wie sonst auch wieder los ging. Hier vom Angebot aus durchhaken, dort vom Nachtrag, als nächstes die Taglohnzettel - ein ständiges Herumgesuche. Dann ging der Sch.. mit den Belastungen los, die man noch abziehen muss. Und schon ging das Herumgerätsel wieder los. Da muss man noch mit dem Chef sprechen, weil aus der abgelegten Mail nichts heraus zu lesen ist, hier muss man noch die alte Mail suchen, weil da wieder nichts schlüssiges zu finden ist (in der alten Mail im übrigen auch nicht) und aus Nummer drei bin ich auch nicht schlau geworden. Dann diese ständige Berechnerei von irgendwas.... Es tut mir leid, ihr müsst mich inzwischen auch für völlig unfähig halten. Eine Bürokauffrau, die nicht rechnen kann??? Die ständig die "einfachsten" Vorgänge durcheinander wirft! Für die Exel ein Horror ist?! Nun, wie ich bereits in meinem Eingangsthread schrieb, ist dieser Beruf ein sehr weit gestecktes Feld und ich hatte bisher in meinem ganzen Berufsleben damit beinahe nie etwas zu tun. Und ich hatte noch nie solche Schwierigkeiten in anderen Stellen. Auch nicht, wenn die Materie für mich gänzlich neu war. Es ist halt ein Unterschied, ob man "normal" Rechnungen schreibt, oder bei X Subunternehmen noch eine Vielzahl von Abzügen, Gutschriften etc. ... beachten muss. Es ist schwer zu erklären. Leider kann ich das nicht beschreiben, wie sich das anfühlt, täglich mit einem Chaos konfrontiert zu sein. Es mag ja sein, dass man nach dieser Zeit, wie Crissi schrieb, nicht "den Laden schmeißt", aber hier habe ich das Gefühl, ich bekomme überhaupt nichts auf die Reihe. Die Fortschritte, die ich mache, beschränken sich auf minimalsten Boden. Heute war es besonders schlimm. Ich hatte einen Totalabsturz. Kam überhaupt nicht mehr klar. Es wurde buchstäblich alles "schwarz" in meiner "Birne". Wieder warf ich alles durcheinander, bekam das Zusammenrechnen in Exel nicht hin und war zu nichts mehr fähig. Meine Kollegin muss mich für total bescheuert halten. Ich kann es ihr nicht verübeln, mir geht es ja auch nicht anders. Ich weiß jedenfalls nicht, wie lange ich das noch durchhalte. Den Satz "du schaffst das schon" kann ich nicht mehr hören. Ich bin diese ständigen "Abstürze" leid. So etwas kenne ich nicht von mir. Es mag ja sein, dass dieser "Druck" bei mir noch eine Rolle spielt. Nur drei Monate Probezeit und dann entscheidet es sich, ob ich endlich in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis komme oder wieder Hartz IV Horror habe. (Bisher hatte ich nur Jahresverträge, von denen viele zwar verlängert worden sind, aber am Ende ging die Neue als erstes. Umstrukturierung, Wegfall des Arbeitsplatzes, auch einmal Mobbing, oder auch eine Tätigkeit über eine Zeitarbeitsfirma haben mir bisher nie eine unbefristete Stelle beschert) Ich bin von mir sowas von enttäuscht. Die "tolle" Sonja, die ja sonst so tough ist und beinahe alles hinbekommt, nie aufgibt, fährt gerade mit Fullspeed gegen die Wand. Jedenfalls fehlt mir so langsam die Kraft. "Mit freundlichen Grüßen" Sonja

  4. #4
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

    Ich bin es mal wieder...

    ... und ich habe keine Ahnung, wie es weiter gehen soll. Die Stelle frisst mich buchstäblich auf. Inzwischen muss ich mich zwingen, dort hin zu gehen. Wenn ich nach Feierabend raus komme, fühle ich mich wie gerädert und gestern kam dann noch der Supergau. Ich bekam mitten unter dem Autofahren - auch noch an einer Kreuzung - einen Panikanfall. Passiert ist nichts, zum Glück. Aber ich war mitten auf der Kreuzung und habe plötzlich völlig die Orientierung verloren. Rechts war links, oben plötzlich unten.
    Die nächste Attacke bekam ich dann heute morgen, als ich aufstand. Sitze hier und weine, versuche mich wieder zu beruhigen. Der einzige Gedanke, der mich aber wirklich wieder ein bisschen ruhiger werden läßt ist der, nicht zur Arbeit zu gehen.
    Ich werde mich für den Rest der Woche krank schreiben lassen. Es hat keinen Zweck. So sehr ich mir wünsche, nie wieder Arbeitslos zu sein, aber dort habe ich keine Zukunft. Andauernd muss ich gegen mich selbst ankämpfen, keinen neuen "Blackout" zu bekommen. Ich kann auch nicht mehr an zwei Fronten kämpfen. Einerseits zu versuchen, durch das ganze Chaos durchzublicken, andererseits gegen meinen Frust anzukämpfen. Und auch gegen das Unverständnis der Leute. Ich weiß noch nicht einmal, wem ich mich sonst noch anvertrauen könnte. Jeder, dem ich mich bisher versucht habe anzuvertrauen, schaut mich dann nur blöde an und ich bekomme Sprüche zu hören wie: Besser einen Job den man nicht mag, als arbeitslos. Oder ganz sinnvoll: Ja, da musst du halt durch!
    Was glauben die denn, was ich seit sechs Wochen versuche!
    Ich hab es dann aufgegeben, was zu sagen. Mit nicht mögen hat das nichts zu tun, ich bin schlichtweg überfordert damit.
    Verfl... noch mal! Als ob ich der erste Mensch wäre, der irgendwo anfängt und merkt, dass der Job nichts für einen ist.
    Geändert von Sonja777 (16.02.2016 um 07:59 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.220

    Standard AW: Vom Jobcenter in eine ungeeignete Stelle gedrängt

    Hallo Sonja,

    das hört sich ja gar nicht gut an. Ich sehe aber auch, in welchen Zwickmühlen du gerade steckst. Da ist zum Einen die Arbeit, mit der du nicht klar kommst, auf der anderen Seite aber auch Leute, die das gar nicht wissen wollen. Und du stehst mitten drin, brauchst vielleicht nur mal jemand, der dich ein bisschen aufbaut. Bekommst aber nichts weiter als Floskeln an den Kopf geworfen. Was deine Situation auch nicht verbessert.

    Aber ich muss dir leider sagen, dass das die typischen Reaktionen sind. Niemand will von einem längerfristig Arbeitslosen hören, dass dieser "im neuen Job überfordert" ist. Da jammert der schon die ganze Zeit herum, dass er nichts auf die Reihe kriegt, als er arbeitslos war, jetzt mault man, weil der Job nichts ist. Das typische "Anzeichen" für jemand, der doch gar nicht arbeiten will. Dabei soll der doch froh sein, endlich was gefunden zu haben... bla bla bla
    Mehr als Floskeln wie: Das schaffst du schon usw. bekommt man da nicht zu hören.
    Ganz "spaßig" wird es dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, so wie bei dir, oder? Mir erging es einmal ähnlich, die erste Antwort und Lösung für alles: Geh zum Psychater! Als ich mich weigerte kam dann: Geh in eine Klinik!
    Ich hoffe doch, so eine dämliche Situation bleibt dir erspart! Gegen eine nicht vorhandene Qualifikation, bzw. auch wenn einem die Arbeit nicht liegt, hilft das nicht.
    Da hilft nur ein Jobwechsel und ich denke, da ist bei dir die nächste Zwickmühle. So einfach mal einen neuen Job aus dem Ärmel schütteln kannst du nicht. Kündigen dementsprechend auch nicht, drei Monate Sperre beim Arbeitsamt sind (wären es zumindest bei mir) finanziell nicht tragbar. Und eine ungewiss andauernde Arbeitslosigkeit will man auch nicht.
    Also bleibt dir nichts anderes übrig, als die Zähne zusammen zu beißen und zu hoffen, dass man dich kündigt, damit dir wenigstens eines dieser Punkte erspart bleibt. Beziehungsweise hoffentlich ein natloser Übergang ohne neue Arbeitslosigkeit in einen anderen Job als Idealfall heraus kommt.
    Daß das mehr Kraft kostet, als man übgrig hat, kann zumindest ich verstehen. Da stürzt alles von allen Seiten auf einen ein und wenn man dann nichts als Blabla hört, gibt das einen noch einen zusätzlichen Tritt.
    Ich schätze, du fühlst dich ziemlich allein gelassen, oder?

    LG

    Ilythia

Ähnliche Themen

  1. Mietschulden durch das Jobcenter
    Von SleepyVampire im Forum Mobbing durch "Institutionen", Behörden, Behördenwillkür, Gewerkschaften, Kirche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 15:11
  2. Vom Gericht zu Vergleich gedrängt
    Von Mobbs im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 07:39
  3. Jobcenter Leipzig mobbt Mutter und Großmutter wegen Geschenken
    Von ram im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 05:12
  4. Jobcenter Bonn mobbt hochschwangeren Frau
    Von ram im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 17:59
  5. neue Stelle
    Von donna im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 13:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •