Hallo alle zusammen,

mein Name ist Robin Hartmann, ich bin Student der Medienethik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg und ich suche für eine wissenschaftliche Arbeit Betroffene von Revenge ****. Damit sind intime Bilder und Videos gemeint, die durch jemand anderes veröffentlicht wurden. Entweder ein früherer Partner, der die Bilder selbst gemacht hat oder die ihm zugeschickt wurden, oder aber ein Fremder, der sich auf illegalem Wege Zugriff zu den privaten Aufnahmen verschafft hat.
Sollten Sie selbst oder jemand ihnen Bekanntes davon betroffen sein, sollten sie vielleicht jemanden behandelt oder betreut haben, melden sie sich bitte bei mir.

Das Thema Revenge **** ist aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht behandelt worden, daher sind die Ergebnisse ein wichtiger Teil für den Ausbau von Medienbildung und ein Grundstein für wichtige weitere Forschung in der Medienethik.

Selbstredend ist auf Grund des wissenschaftlichen Rahmens der Datenschutz komplett gewährleistet, es werden in der Arbeit weder Namen noch sonstige Rückschlussmöglichkeiten zu einzelnen Personen veröffentlicht. Entsprechende Erklärungen und Vereinbarungen werde ich Ihnen zusenden, sobald sie Kontakt mit mir aufgenommen haben (leider kann ich bei diesem Eintrag keine so großen Anhänge hinzufügen).

Vor allem suche ich Betroffene, die ihre Erlebnisse verarbeitet haben und psychisch stabil sind. Personen, die aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen Verantwortung übernehmen wollen und können. Wenn dies auf Sie zutrifft oder Sie jemanden kennen, bitte melden Sie sich bei mir unter robin.hartmann@fau.de

Vielen Dank
Robin Hartmann