Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Habgierige mobbende Nachbarn

  1. #11
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    6

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Hallo,
    gestern wollte unser TV und PC plötzlich nicht mehr richtig funktionieren.
    Heute klingelt die Post und fragt mich, ob es mein Ernst sei, daß alle Pakete und Briefpost hinter der Mülltonne im Freien deponiert werden sollen? Ich hätte das angblich online als Dauerauftrag verfügt!
    Da schlägts doch 13, oder? Natürlich habe ich das nicht verfügt. Wenn dann für einzelne Sendungen und dann an einem völlig andern Ort.
    Und direkt vor ein paar Tagen hat sie eine Riesenkiste aufgestellt mit Stauraum für Gartengeräte oder Fahrräder und drei mal dürft ihr raten wo? Genau, direkt bei der Tonne, so daß sie bequem meine Pakete und
    Post verschwinden lassen könnte! Gehackt?
    Nur wie wehren?
    Mir ist schon mal eine Warensendung im Wert von 15 Euro verschwunden mit 2 Armbändern drin. Eines davon habe ich dann bei ihr am Arm gesehen, aber sie hat schnell den Ärmel drüber gemacht.
    Mehrere Pakete haben wir zu spät bekommen und sie waren geöffnet. Manche hatte man sporadisch wieder zugeklebt, manche ließ man offen. Mit Pampers größte Größe und Katzenfutter konnte sie wohl nix anfangen
    Gleich zu Anfang hat sie sich angeboten, unsere Post anzunehmen, was ich aber inzwischen abgestellt habe. Sie war auch immer sehr neugierig, was denn drin sei usw.

    Viele Grüße,
    MariaXYZ
    Geändert von MariaXYZ (17.06.2016 um 18:11 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.197

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Es wird wohl dringend Zeit, dass ihr euch ein paar Kameras anschafft. Dann ist es "wurscht" wo eure Pakete stehen, sobald eure Nachbarin da dran geht, sehr ihr es und könnt handeln. Ist aber schon ein starkes Stück, was man sich da erlaubt hat. Also ehrlich, wenn ich gesehen hätte, wie jemand mein für mich bestelltes Armband trägt und ich die Bestellung noch hätte, würde ich denjenigen wegen Diebstahls anzeigen.
    Sonst würde mir noch die Idee kommen, ein Postfach zu mieten. Ich habe leider keine Ahnung, was sowas im Monat kostet, aber das wäre dann zumindest mal eine Möglichkeit, die sonstige Post vor deren Schnüfflereien in Sicherheit zu bringen. Kleine und flachere Päckchen kann man sich dann auch an das Postfach liefern lassen.
    Und ich würde solche Sachen einem Anwalt mitteilen. Der kann euch dann mit Sicherheit genaueres sagen, was ihr noch für Möglichkeiten habt. Also, wenn man meine Privatsphäre so verletzen würde, bekäme ich ganz schöne "Reißzähne".

    LG

    Ilythia

  3. #13
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.846

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    hallo Maria,
    habt Ihr keinen Zaun zum Nachbarn? Was Pakete angeht, wenn man etwas bestellt wird man doch in der Regel darüber informiert, wann das Paket ankommt. Wenn es - wie bei Deiner Bestellung mit den Armbändern - nicht ankommt,kann man sich mit dem Absender in Verbindung setzen, der dann nachforschen muß, wo die Sendung denn abgeblieben ist.Wenn eine Unterschrift beim Empfang erforderlich war kann man dann schnell festestellen, wer das Paket angenommen hat und es entweder dort einfordern oder - wenn der Empfang geleugnet wird - zum Rechtsanwalt gehen.Das würde ich bei dem mehr als dreisten Vorgehen Deiner Nachbarn sowieso tun.
    Mit TV und PC Störungen dürften die Nachbanr allerdings nichts zu tun haben.
    Nochmal zur Post:Geh zum Postamt und teile dort mit, dass künftig solche Sendungen nur an Euch geliefert werden. Im Fall keiner istzu Hause soll die Post eine Benachrichtigung hinterlassen, wann und wo Ihr die Pakte abholen könnt. Dann seid Ihr auf der sicheren Seite. Wenn dieser angebliche Online Auftrag mit einer eMail erfolgte, lasst Euch von der Post eine Kopie aushändigen. Da muß ja die Adresse des Senders drauf sein.Ist es keine Adresse von Euch dann Rechtsanwalt.
    Ich wünsche Dir echt gute Nerven, Du Arme

    Salü

    Gerdis

  4. #14
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    6

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Hallo,
    nein kein Zaun, nur kurze Hecke.
    Erste Sendung mit Armband wurde vom Versender ergebnislos nachgeforscht und ersetzt (Warensendug).
    Jetzt ist seit 20.5 eine versicherte Sendung aus China vermisst, nachweisslich in Deutschland bei der Post verschwunden. Sie hätte mir schon vor 20 Tagen zugestellt werden müssen. Wert um die 50 Euro.
    Ich hab sie im Verdacht, kann es wieder nicht beweisen...
    Nee, mein Email Postfach wurde gehackt- keine Ahnung woher die meine Emailadresse haben, vielleicht Papiertonne durchsucht oder so.
    Dort gibt es bei DHL diese Benachsrichtigungslinks wo du ohne erneutes Einloggen bequem deine Wunschzustellung machen kannst. So ist das gelaufen, meine ich....

    Viele Grüße,
    Maria XYZ

  5. #15
    Registriert seit
    02.03.2016
    Beiträge
    112

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Hallo Maria,
    lass deine Pakete doch an eine Packstation liefern oder an einen Paketshop, falls der Verkäufer einen anderen Logistiker als DHL benutzt. Dann kommt kein Nachbar mehr an Deine Bestellungen.
    Um eine Sendung abzuholen, braucht man seine Karte und die TAN, die an das Handy geschickt wird. - Bei Absprachen mit der Post besteht immer das Risiko, dass eine Aushilfe nicht informiert ist oder sich nicht dran hält.
    Es kann sich auch niemand verplappern, und Infos ausplaudern, wo ihr überhaupt bestellt etc. -

    Kannst du dir erklären, wie dein E-Mail gehackt worden ist? - Hast du ein Passwort, dass man sich zusammenreimen kann? Habt ihr WLAN? Wenn ja, ist das hoffentlich mit einem sicheren Passwort geschützt?

    Ich würde auch alle Einstellungen bei Verkäufern etc. ändern, neue Passwörter anlegen und wenn möglich, wie z.B. bei PayPal alle Buchungen nicht nur online bestätigen, sondern durch einen Sicherheitscode via Handy absichern.
    Selbstredend Papiermüll mit persönlichen Daten nicht unzerkleinert in die Tonne. - Mit krimineller Energie kann man durch Bestellungen auf Kosten anderer Schaden verursachen, der größer ist, als der durch üble Nachrede.
    Ich würde auch Anzeige wegen Betrug/versuchtem Betrug erstatten. -

    LG Traudel

  6. #16
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    6

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Hallo Traudel,

    ja, Wlan. Wir sind im letzten halben Jahr 5 Mal gehackt worden und hatten fremde User drin. Seit ein paar Wochen haben wir eine 50zig stellige Verschlüsselung und endlich Ruhe-dachte ich *pffff
    Mein Paßwort hatte Sonderzeichen, Groß- und Kleinbuchstaben. Aber ein geübter Hacker würde es noch raus bekommen. So mittel würd ich sagen.
    Den Papiermüll sortiere ich seit einiger Zeit schon aus. Ich hatte der Nachbarin von meinen Problemen mit einem bestimmten Versandhaus erzhählt, die mich trotz schriftlichen Protests mit Briefkastenwerbung zugespammt hatten. Da ich aber umgezogen war, dachte ich, ich wäre sie los.
    Genau von diesem Anbieter habe ich kurz danach an die neue Adresse dreimal so viel Kataloge bekommen. Als Antwort auf meine wutentbrannte Email hieß es, es wären Daten, die sie sich beim Einwohnermeledeamt holen...Immerhin hab ich seiter von diesem Anbieter Ruhe. Aber seitdem bin ich alarmiert und gebe keine Kundennummern von Katalogen oder Ähnliches in die Papiertonne.
    Das mit der Anzeige sehe ich auch so, aber mein Mann will noch nicht.
    Ja, Packstation wäre eine Alternative. Allerdings gab es da viel mehr Hacks, das System ist schlecht gesichert (google mal unter Packstation gehackt).
    Alles was ich machen kann ist defensiv, und das ärgert mich. Mir fehlen immer die Beweise, um sie zu packen.

    Viele Grüße,
    Maria

  7. #17
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    734

    Standard AW: Habgierige mobbende Nachbarn

    Hallo Maria,
    wie Traudel schon schreibt, sichere Euer WLAN ab. Nicht umsonst gibt es die WPS Verschlüsselung, die man auch nutzen sollte.Das Gleiche gilt für eMail und sonstige Passwörter.Lege Dir eine neue eMail Adresse zu und ändere die Passwörter in bestimmten Abständen.
    Wegen der sonstigen " Untaten" dieser liebreizenden Nachbarn würde auch ich dür a)Bewegubgsmelder und b) Kameras plädieren. Entweder schrecken solche Geräte die Nachbarn ab oder sie werden auf frischer tat ertappt, was für Euch ein Vorteil wäre.
    Postfach -Ilytia hat das angeregt- wäre meiner Meinung nach auch eine gute Lösung um sicher zu stellen, dass ein Paket auch in Deine Hände gelangt.

    LG Cinderella

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mobbende Prolls als neue Nachbarn
    Von -Traudel- im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 09:09
  2. Chancenlos gg. mobbende Vorgesetzte
    Von wildbach im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 19:08
  3. Mobbende Nachbarn und Vermieter (=Gemeinde) stellt sich taub
    Von Zebra im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 23:34
  4. Mobbende und unfähige Kollegin
    Von Meiki1980 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 15:14
  5. Mobbende Kollegin
    Von cristiana im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 13:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •