Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

  1. #11
    Registriert seit
    26.10.2020
    Ort
    Zentralklinikum
    Beiträge
    25

    Pfeil AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Was mir aufgefallen ist bei Problemen in meinem Bekanntenkreis, die Ausländerinnen gehen härter in die Beziehungen als deutsche Frauen. Dies hängt möglicherweise damit zusammen, dass die Frauen in diesen Ländern stärker diskriminiert werden und von daher mehr Druchsetzungvermögen entwickeln müssen. Ausserdem stehen viel unter einem enormen finanziellen Druck.
    Insofern ist es verständlich, dass Manche sich in Beziehungen bzw. Ehen hinein drängen. Die sehen das Haus, das Auto, das Einkommen und vergleichen mit ihrer Situation. Und schon reduzieren sich die moralischen Werte zugunsten des eigenen Vorteils. Aber, es sei auch gesagt, dass einige deutsche Männer sich ganz gern aufblasen und den Platzhirsch spielen. Für eine verkorkste Ehe gehören ja meistens 3 Personen und alles auf die Haushaltshilfe aus einem armen Land zu schieben wäre auch nicht fair.

  2. #12
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    5
    Blog-Einträge
    2

    Pfeil AW:Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Und schon reduzieren sich die moralischen Werte zugunsten des eigenen Vorteils.

    Das klingt hart ist aber wohl die bittere Wahrheit. Ich kenne mehrere Personen, bei denen es wegen der geschilderten Problematik ( Liebschaften etc. ) zu Riesenproblemen gekommen ist. Wer vom Wert der häuslichen Unterbringung spricht, sollte die Nebenprobleme nicht übersehen.

  3. #13
    Registriert seit
    05.01.2018
    Ort
    südlich
    Beiträge
    15

    Idee AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Gut, dass das Problem hier mal angesprochen wird ! Da wird die Oma versorgt und der Papa gleich mit. Oder ein anderer männlicher Familienangehöriger !
    In einem Altenehim etwas mit einer Altenpflegerin anzufangen ist eher die Ausnahme. Wenn die Haushaltshilfe im Haus wohnt, Tag und Nacht, dann ist die Situation eine ganz andere.
    Da wird der Oma für einige Zeit das Altenheim erspart und gleichzeitig die Ehe gefährdet. Das sollte man sich vorher überlegen.
    Es geht ja nicht nur darum, dass es ab- und an mal zu einem "Seitensprung" kommt. Sondern, da wird gelogen und betrogen, da geht es um Geld, da gibt es Streit und letztendlich landet die Oma im Heim und die Familie ist kaputt !
    Jetzt reicht es mir wirklich ! ! !

  4. #14
    Registriert seit
    09.12.2020
    Beiträge
    9
    Blog-Einträge
    1

    Idee AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Es ist immer abzuwägen, was am Besten ist und welche Langzeitfolgen möglich sind. Eine völlig fremde Frau im Haus, noch dazu jemand den man nicht, oder nicht richtig versteht, ist immer riskant. Im Alltag lassen sich gewisse Situationen kaum vermeiden. Speziell, wenn die Räumlichkeiten nicht entsprechend sind, z. B. gemeinsames Bad.
    Man könnte überall Überwachungskameras installieren um bei bestimmten Anschuldigungen einen Bildnachweis zu führen, aber wer überwacht die Überwacher, bzw. den der die Recorder bediehnt ?
    Wenn es gut geht mit der Haushalts- oder Altenhelferin, ist das schön für alle Beteiligen. Wenn die Ehe darüber zerbricht, dann war es die falsche Entscheidung. Vielleicht hilft die Bibelweisheit weiter: führt Euch nicht in Versuchung.
    Geändert von Billings (06.01.2021 um 11:11 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    59

    Standard AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Und auch das war noch nicht das Schlimmste: die Frau reagierte sehr aggressiv, beschimpfte meine Bekannte, sie wäre an allem selbst schuld. Und sie habe nicht die geringste Absicht, nach Polen zurück zu kehren, sie würde jetzt mit dem Mann in Deutschland zusammenleben und endlich auch mal ein gutes und bequemes Leben führen! Und die "alte, hässliche Frau" - so bezeichnete sie meine Bekannte, "könne sich schon mal auf die Scheidung einstellen, und sie würde jeden Euro aus ihr herausquetschen - dafür hätte sie schon einen Anwalt".

    Dazu nur ein kurzer Kommentar: die Ladies aus dem Osten sind über spezielle Grundlagen des deutschen Rechts oft besser informiert, als die ahnungslose Ehefrau. Der Austausch erfolgt hauptsächlich über das Internet und ist oft auf "Anwaltsniveau". Also vorsicht, sie mögen arm sein, aber sie sind nicht dumm und wissen ihren Vorteil zu nutzen !
    Die Kommunikation und Information über das Internet sollte nicht unterschätzt werden. Was Eine weiß, wissen Alle !







  6. #16
    Registriert seit
    10.12.2019
    Beiträge
    8
    Blog-Einträge
    2

    images/icons AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    ich sehe nicht mehr besonders gut, wie sollte ich eine Haushaltshilfe kontrollieren ? Dass es zu gegenseitigen Übergriffen kommt ist seit langem bekannt. Es ist die besondere Situation ( die Leute sind im Haus) und meist auch das Problem mit der Sprache. Da kommt es sehr schnell zu Missverständnissen.
    peuplier argenté

  7. #17
    Registriert seit
    18.01.2014
    Beiträge
    3

    Standard AW: Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Haushaltshilfe vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...

    Manche Männer sind sich nicht bewusst in welcher Situation sich die ausländische Hilfskraft befindet. Oft geschieden, mit den Schulden des Ex-Mannes belastest befinden sie sich in einer fast ausweglosen Situation. Da erscheint der finanziell potente deutsche Mann wie ein Geschenk des Himmels oder wie ein Lottogewinn! Und der Mann denkt, er ist die große Liebe. Wenn dann die Familien zerstört ist, kommt das große Zähneknirschen! Natrülich können sich auch Zwei treffen die sich wirklich lieben. Aber das ist eher die Ausnahme !

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Warum Mobbing?
    Von MarcoAH im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 22:20
  2. Warum kann ein Kindermörder Schadenersatz einklagen , und warum muß sich der Ermittler
    Von Franz 2 im Forum Umweltprobleme, Protestbewegungen, Verbrechen,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 18:46
  3. Warum?
    Von MamaSu im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:45
  4. Mobbing - warum?
    Von dave im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 12:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •