Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Nachbar pöbelt und beleidigt

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2016
    Beiträge
    2

    Standard Nachbar pöbelt und beleidigt

    Hallo. ich bin neu hier im Forum und brauche einfach mal jemanden an den ich mich wenden kann und vielleicht ein paar gute Tipps bekomme. Meine Frau und ich haben diese Jahr das Haus meiner Eltern übernommen. In diesem Zuge haben wir natürlich jede Menge Umbauarbeiten gestartet. mein Traum war schon immer ein eigener Pool im Garten. Natürlich haben wir dies hinten angestellt und erstmal die notwendigen Renovierungs- bzw Sanierungsarbeiten am Haus ausgeführt. Im Mai diesen Jahres haben wir eine neue Heizungsanlage bekommen. Da diese durch die KfW Bank finanziert wurde gab es natürlich jede Menge Auflagen die erfüllt werden müssen. So auch das wie durch das erneuerbare Energiengesetz geregelt die Anschaffung zB. einer Solarthermie Anlage vornehmen mussten. Gesagt getan wurde eine neue Heizungsanlage mit Solar Flachkollektor 15 Quadratmeter eingebaut. Mein Nachbar fing daraufhin an sich wehement zu beschweren die Kollektoren würden ihm die Sicht auf den Baum nehmen. Die Anlage steht auf unserem Garagendach mit 3m Abstand zur Grundstücksgrenze usw usw. Jeder hat uns versichert das hier alles wasserdicht ist und unser Nachbar nichts dagegen unternehmen kann da diese Anlage allen gesetzlichen Vorschriften entspricht. Nun kommt aber das unschöne. Seit den Sanierungsarbeiten werden wir (3 Generationen Haus) ständig von unserem Nachbarn angepöbelt.Von ich hau dir aufs maul bis Drohungen gegen meinen schwerkranken Vater , Drohungen gegen meine Mutter, ihn stört es wenn wir grillen (wohlbemerkt grillen wir mit gas oder elektro aus Rücksichtsnahme. Offen stehende Garagentore die ihn stören. Und seit neuestem stört ihn auch der Geruch wenn gekocht wird. Wir kochen wohlbemerkt 1 mal täglich warm. nichts ausgefallenes. heute gab es zb. rotes curry mit hähnchen und gemüse . also nix abartiges . Wir versuchen den Konfrontationen aus dem Weg zu gehen. Jedoch fühlen wir uns in unserem nun eigenen Haus absolut nicht mehr wohl. Wir haben Angst alleine durch den Hof zu gehen. Unser Nachbar ist höchst agressiv und eine normale Unterhaltung ist absolut nicht möglich. Wir haben 3 mal versucht ihn zu einem klärenden Gespräch einzuladen. vergebens. seitdem haben wir von Drohungen , bis Dreck der in unsere Garage geworfen wurde, Dreck im Pool , Im Vorgarten, Biotonne direkt an die Grundstücksgrenze gestellt mit geöffnetem Deckel , ständige Pöbeleien, E Mails an die Stadt Mannheim bezüglich unserem Pool und dem mit Genehmigung gebohrtem Brunnen unter falschem Namen usw. usw. schon einiges mitgemacht. Mein Vater leidet an COPD im Endstadium. Meine Frau und ich haben das Haus übernommen um meine Eltern etwas zu entlasten und Ihnen einen schönen ruhigen Lebensabend zu bescheren. Für meinen Vater ist es das größte wenn er trotz Sauerstoffgerät ein bisschen in den Pool kann. Aber wir fühlen uns durch unseren Nachbarn ständig bedroht . Er lässt keine Gelegenheit aus uns anzupöbeln. Ich weiß das ist jetzt alles etwas hektisch geschrieben, jedoch ist die letzten Monate einfach zu viel passiert um alles im Detail niederzuschreiben.
    Vielen Dank für Euer Verständniss

  2. #2
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.837

    Standard AW: Nachbar pöbelt und beleidigt

    Hallo Chris,
    da kann ich Dir nur raten Dich an einen Anwalt zu wenden.Schreibe Dir zunächst auf ( mit Datum und Uhrzeit) wann und aus welcher Situation heraus der miese Nachbar herumpöbelt.Evt. solltest Du dir den Kauf einer Überwachungskanera überlegen um einen Beweis zu haben, wer wann Dreck in den Pool oder die Garage wirft. Wegen der Biotonne würde ich mal beim Gesundheitsamt nachfragen.Wenn da der Deckel immer offen ist ( fotografieren!!!) lockt das Ratten an.
    Den Rest mit den Grill- und Kochgerüchen kannst Du getrost vergessen, es sei denn, Ihr kocht und grillt jeden Tag im Freien, was ja wohl kaum der Fall ist.Und wenn Du mit den Kollektoren alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten hast mußt Du dir da auch keine Sorgen machen. Die paar Zentimeter, die durch die Kollektoren das Garagendach erhöhen werden dem Nachbarn kaum die Sicht auf einen Baum versperren.
    Falls ein Anwalt ein finanzielles Problem sein sollte, kannst Du dir bei Deinem zuständigen Amtsgerich einen kostenlosen anwaltlichen Rat einholen und Prozesskostenhilfe beantragen. Ein möglicher Rechtsstreit kostet Dich dann allenfalls ca. 15,-- Euro. Vielleicht hilft bereits ein Schreiben von einem Rechtsanwalt um den Nachbarn zum Nachdenken zu bringen.
    Viel Glück und berichte doch mal weiter!

    Salü

    Gerdis

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Nachbar pöbelt und beleidigt

    Hi Chris!

    Ja, es gibt Zeitgenossen die glauben mit ihrer kleinen Wohnung auch gleich die ganze Straße gekauft/gemietet zu haben!
    Gerdis hat schon alles wichtige geschrieben. Achte aber bei Deinen Aufschrieben darauf das Du keine Interpretationen hineinschreibst wie "... hat geglotzt um mich zu ärgern.." Das Blickfeld der Kammera darf nur ausschließlich Dein Grundstück betrachten. Du darfst nicht aufs Nachbarsgrundstück filmen. Hast Du schon mal über einen Zaun nachgedacht? Auch das dürfte kein Problem werden. Beachte aber den Bebauungsplan Deiner Gemeinde/ Stadt.

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (10.08.2016 um 17:07 Uhr) Grund: Wer Vehler findet darf sie behalten!

  4. #4
    Registriert seit
    10.08.2016
    Beiträge
    2

    Standard AW: Nachbar pöbelt und beleidigt

    Hallo. Vielen dank für Eure netten Worte! Die Überwachungskameras habe ich gestern schon bestellt. Ein Funk Set der Firma Abus mit Rekorder. 3 Kameras an der Zahl. Werde ich morgen gemeinsam mit meiner Frau installieren. Das die Kameras nur das eigene Grundstück filmen dürfen ist mir bekannt. Aber vielen Dank für den Hinweis! Ein Zaun würde in unserem Fall ca. 6000 Euro Kosten mit den Toren . Angebot habe ich bereits. Ich habe auch das Nachbarschaftsrecht für Baden Württemberg gelesen und mit dem zuständigen Bauamt telefoniert. Werde heute Abend einen Brief an den Fachbereich der Stadt Mannheim aufsetzen da ich gerne die genaue Zaunhöhe schriftlich hätte. Wir dachten an 2,4m. Da nicht im Verkehrsbereich und knapp 3,5 Meter Abstand zum Nachbargrundstück. Wir würden quasi den Hof hinter dem Haus zwischen den Garagen aufteilen. Eigentlich Ideal da wir später eh eine Wohneinheit vermieten möchten und so keine Gefahr laufen das ein Mieter der sein Auto in die Garage stellt das Tor offen lässt und Hund oder Kinder auf die Straße laufen können. Jedoch können wir den Zaun aus finanziellen Gründen erst nächstes Jahr realisieren. Zusätzlich haben wir heute eine Advo Card beantragt. Jedoch mit 3 Monaten Wartezeit. Aber die momentanen Vorfälle haben uns gezeigt das eine Rechtsschutzversicherung nie verkehrt ist. Zu dem Thema Grillen/ Kochen verhält es sich so das wir aus Rücksichtnahme schon auf Gas bzw. Elektro umgestiegen sind. Es kam dieses Jahr doch schon vor das täglich gegrillt wurde. Jedoch reden wir hier von ein paar Würsten auf einem Kontaktgrill! Den Gasgrill nutzen wir 2 mal im Monat zum grillen und ab und zu zum kochen. Dieser steht allerdings gute 15m vom Nachbargrundstück entfernt. Der Witz an der Sache ist. Würde ich tatsächlich im Haus kochen zb. in der Wohneinheit im EG bei meiner Oma. (Wer kocht schon gerne im Dachgeschoss im Sommer wenn er einen Garten hat) würde der Abluftkanal der sich seit 30 Jahren an der gleichen Stelle befindet die Abluft mehr oder weniger mit Südwind (Wind aus Süden haben wir überwiegend) direkt auf Nachbars Terasse befördern. Ihm das in ruhigem Ton zu erklären hat leider nicht funktioniert. Die Aussage gestern Abend war ja das wir etwas anderes fressen sollen!Er selbst scheint wohl nie zu kochen (zumindest sieht man nie jemanden einkaufen gehen) Seit er aufgehört hat zu rauchen ist er wohl ganz empfindlich gegen Gerüche =) Unsere Nachbarin von der anderen Seite hat schon gesagt sie wollte am Samstag Elektro Grillen. Aber nun nimmt sie den Holzkohlegrill. Sie hat die Pöbeleien und Beleidigungen ja auch teilweise mitbekommen und sagt auch schon. Wenn der Mann Charakter hätte würde er rüber kommen und klingeln und dicht wegen eines zu lauten Fernsehers über unser Grundstück hinweg Sie anpöbeln.
    Ich werde weiter berichten! Schön wenn es Leute gibt die einem zuhören und Tips geben!
    Vielen Dank für Eure Zeit! Liebe Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Kollegin beleidigt ..
    Von blümchen1990 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 21:01
  2. Seit zwei Jahren gemobbt und beleidigt
    Von Inna81 im Forum Cybermobbing, Internetmobbing, Cyberbullying, Cyberstalking, happy slapping, üble Tricks
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 19:21
  3. Gemobbt, beleidigt, geschlagen...
    Von Gandalf 3 im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 16:45
  4. Ich werde beleidigt und gedemütigt in facebook.
    Von Niko Lai im Forum Cybermobbing, Internetmobbing, Cyberbullying, Cyberstalking, happy slapping, üble Tricks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 18:31
  5. ich wurde in einem Forum ganz übel beleidigt
    Von PUNK im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbürger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 23:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •