Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    18

    Standard Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Hallo Leidensgenossen,

    meine Frau und ich arbeiten seit knapp 20 Jahren in einer Firma mit 20 Angestellten - seit einiger Zeit hat sich unser Chef dazu entschieden, uns zu seinen persönlichen Feinden zu erklären. Dies scheint ein Hobby von ihm zu sein, weil das in dieser Firma alle paar Jahre immer wieder passiert - am Ende gewannen die ehemaligen Kollegen stets den Kündigungsschutzprozess und er musste saftige Abfindungen zahlen.

    Bei uns schreckt ihn wahrscheinlich, aufgrund unserer langen Betriebszugehörigkeit, eine Kündigung vorerst noch ab - deshalb unternimmt er jetzt so einiges, dass wir ihm den Gefallen tun selbst zu kündigen, z.B.:

    - Abgabe des Büroschlüssels (ohne Begründung)
    - Abgabe des Firmenwagens (Begründung: er müsse am Ende der Leasingzeit draufzahlen weil ich zu viel gefahren bin. Gleich am Anfang der Leasingdauer machte ich ihn darauf aufmerksam, dass die jährlichen Kilometer nicht ausreichen - seine Antwort: "das sehen wir dann")
    - Abgabe der Firmenkreditkarte (ohne Begründung)
    - Kündigung des Firmenhandys (ohne Begründung)
    - er grüßt weder meine Frau noch mich
    - falls er über meine Frau spricht, tituliert er sie mit ihrem Mädchennamen
    - er schreit meine Frau an
    - er gewährt meiner Frau auf Wunsch andere Arbeitszeiten, damit sie neben der Halbtagsstelle noch einen Minijob ausüben kann (innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen) - nimmt dies eine Woche später aber wieder zurück. Er hätte es sich "anders überlegt"
    - Arbeits- und Pausenzeiten müssen von uns peinlichst exakt eingehalten werden - bei den Kollegen ist er diesbezüglich großzügiger
    - und noch einiges mehr...

    Warum hat er sich ausgerechnet uns ausgesucht?

    Nun, dazu muss man wissen das ich meine Frau hier in der Firma kennengelernt habe. Seine erste Reaktion war prompt die fristlose Kündigung. Während ich wieder zu meinem Arbeitsplatz zurückkehrte und mich weigerte zu gehen, ging meine Frau zu ihm ins Büro und besänftigte ihn - er zog die Kündigung zurück.
    Ihr merkt schon, der feine Herr ist etwas... nun ja wie soll ich sagen - "spontan"

    Danach folgte eine sehr lange Zeit der Harmonie, man kann fast sagen - wir mochten uns. Er hat uns hier und da geholfen - auch in finanziellen Dingen. Und er war auch mal ein guter Ansprechpartner als wir private Probleme hatten. Nicht selten hat er uns gelobt, was für gute Mitarbeiter und tolle Menschen wir wären.

    Und nun?

    Die Geschäfte liefen irgendwann nicht mehr so gut, wir mussten einige Mal in Kurzarbeit. Seine Ehe war gescheitert, seine beiden Söhne zeitweise in psychologischer Behandlung. Plötzlich fing ein paranoides Verhalten an:

    - Arbeitszeiten mussten jetzt genau protokolliert werden (früher ging man mal eher wenn man einen Termin hatte - und holte das irgendwann wieder auf. War nie ein Problem)
    - es wurden Kameras außerhalb des Gebäudes angebracht (angeblich wegen Einbruchschutz - auf den Cam-Fotos kann man aber auch gut erkennen, wann welcher Mitarbeiter erscheint)
    - er werden Räume verschlossen, die Schlüssel haben nur bestimmte Mitarbeiter (er vertraut offensichtlich einigen Kollegen mehr als anderen)
    - bei jeder Kleinigkeit muss gefragt werden (vorher haben Mitarbeiter im eigenen Ermessen gehandelt)
    - usw...

    Wichtig zu erwähnen ist, dass der geschäftliche Niedergang absolut nichts mit der Arbeitsleistung der Belegschaft zu tun hat - die ganze Branche krankt.

    Was wirft er uns konkret vor?

    Nun, man kann seine Arbeit so gut machen wir man will - in 20 Jahren taucht schonmal die eine oder andere Umstimmigkeit auf:

    - im Urlaub mit der Firmenkreditkarte bezahlt (war ein Notfall am Wochenende im Ausland, wurde komplett zurückgezahlt)
    - über die Firma privat Artikel bestellt (mit Wissen des Geschäftsführers der auch offizieller Empfänger war - selbstverständlich alles bezahlt
    - 1x versehentlich ein Geburtstagsgeschenk für meine Tochter bei Amazon mit Firmenkreditkarte bestellt (ich habe dort auch Artikel für die Firma bestellt. Es war also neben meiner privaten Kreditkarte, auch die Firmenkreditkarte hinterlegt. Da ich nicht so der Kontoauszug-Junkie bin habe ich das Versehen nicht bemerkt. Erst als ich ins Chefbüro zitiert wurde - dort habe ich mich entschuldigt und den Betrag zurückgezahlt
    - Firmenhandy eigenmächtig verlängert (das habe ich bereits mehrere Male getan - ohne irgendwelche Probleme. Ich wurde nicht davon in Kenntnis gesetzt, dass das plötzlich nicht mehr gestattet war?

    Ich glaube, das war es aber auch schon mit meinen "Entgleisungen". Für den Fall der eigenmächtigen und privaten Nutzung der Firmenkarte hätte ich eine Abmahnung akzeptiert - kam aber nie, Stattdessen komm alles auf eine Liste, die uns dann von ihm geballt um die Ohren gehauen wurde. Krass an der Sache ist, dass ich das ja alles zu verantworten haben - nicht meine Frau. Aber sie wird von dem Mann noch respektloser und entwürdigender behandelt als ich. Sowas nennt man wohl Sippenhaft.

    Und die Kollegen?

    Zu den Kollegen haben wir ein sehr gutes Verhältnis. Natürlich bekommen die das alle mit und schütteln größtenteils mit dem Kopf. Auf meine Anregung hin, doch mal langsam einen Betriebsrat zu gründen, konnte ich allerdings keine große Begeisterung entlocken. Die haben natürlich alle Angst, niemand ist so lange da wie wir - und wenn Köpfe rollen, dann wohl die von den Kollegen.
    Eigentlich sehr schade - denn einem Mann der argumentiert: "Sie können doch froh sein, dass ich Ihnen 20 Jahre Arbeit gegeben habe!", mal die Schranken aufzuweisen, wird es höchste Zeit!

    Versteht mich nicht nicht falsch, natürlich sind wir dem Mann dankbar - er kann aber auch uns dankbar sein, dass wir seiner Firma 20 Jahre unseres Lebens gewidmet haben!

    Meine Frau ist heute nach erneuten Anschreien des Chefs weinend zusammengebrochen - das zu hören und diesen Kerl nicht krankenhausreif schlagen zu dürfen, das ist das schlimmste an meiner Situation.

    Natürlich schauen wir uns beide nach anderen Jobs um - aber ich habe gerade große Lust auf Rebellion !!!

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    610

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    hallo Porcupine,
    streng genommen wäre schon die private Nutzung der Firmenkreditkarte ein Grund zur fristlosen Kündigung, Gewohnheitsrecht hin-oder her.Dein Chef wird Dir allein schon aus diesem Grund die Kreditkarte entzogen haben.Hast Du keine eigene Kreditkarte, die Du auch in " Notfällen" einsetzen kannst?
    Sicher ist die Wegnahme von Schlüsseln, Handy und Karte nach so vielen Jahren bei der Firma kränkend. Als Chef kann er das aber machen und muß dafür auch keine Erklärungen abgeben. Gleiches gilt für die Kamera und die Protokollierung der Arbeitszeiten.Wenn es der Branche allgemein nicht gut geht wird man als Chef alles versuchen,um mehr Zug in die Firma zu bringen und alles etwas mehr zu straffen, was vorher großzügiger behandelt wurde.Damit muß man sich als Arbeitnehmer abfinden.
    Etwas Anderes ist die Sache mit Deiner Frau.Entweder hat sie Zeugen, was wünschenswert wäre oder sie sollte mit Datum und Uhrzeit aufschreiben,wie es zu der Brüllsituation gekommen ist und auch gleich potentielle Zeugen angeben. Die zweite Möglichkeit wäre den Raum zu verlassen sobald dieser Chef anfängt zu brüllen. Alleine brüllen ist unbefriedigend, er wird sich dann wohl schnell berappeln wenn er merkt, dass sein Ton nicht ankommt.Wenn er sie mit Mädchennamen anspricht einfach nicht reagieren.
    Vielleicht solltest Du und Deine Frau auch mal das Gespräch suchen und den Chef fragen, was genau er Euch nach 20 Jahren vorwirft.
    Aber wie schon gesagt, Deine "Entgleisungen" waren keine Kleinigkeiten, egal, ob Du hinterher alles bezahlt hast. Es war ein schwerwiegender Vertrauensbruch, und Dein Chef war in diesem Fall mehr als großzügig, halt eben nur mit der Konsequenz, dass Dir die Karte entzogen wurde. Das ist immer noch besser als eine fristlose Kündigung.
    Aber berichte mal weiter, bitte.

    LG

    Krautjunker
    Geändert von Krautjunker (24.08.2016 um 10:11 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    18

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Danke für Deine Antwort Krautjunker,

    der Vorfall mit der Kreditkarte ereignete sich vor 4 Jahren - natürlich hatte ich eine eigene Kreditkarte, welche aber nicht funktioniert hat. Ich hatte ihm nach dem Urlaub gleich davon berichtet und den Betrag zurückbezahlt. Die Sache war für ihn erledigt - und danach war unser Verhältnis immer noch harmonisch, kollegial, konstruktiv. Aber wie das immer so ist - wenn es paßt kommt's halt wieder auf den Tisch.

    Selbstverständlich haben wir schon mehrfach das Gespräch mit dem Chef gesucht - leider ist es jedesmal engleist. Er ließ uns nie ausreden, verglich ständig Äpfel mit Birnen, wurde laut und trumpfte insgesamt äußerst arrogant auf: Am Ende bin ich aufgestanden und habe gesagt: "Ich bin jetzt 50 Jahre alt und seit 20 Jahren in der Firma - ich lasse mich von ihnen nicht so behandeln!" Dann sind wir raus, ich habe die Tür zugeknallt.

    Aber - und jetzt kommt's - und nur daraum geht es:
    Das alles hat nichts mit meiner Frau zu tun - außer das sie meine Frau ist!

    Seine Taktik ist klar, er will sie zermürben damit sie von selbst kündigt - oder er fädelt eine Intrige ein, die ihn mutmaßlich zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt. Er bestraft sie für mich - weil er mich braucht. Es würde ihn viel Zeit und Geld kosten, einen potentiellen Nachfolger für mich einzuarbeiten. Das weiß er - und deswegen muss meine Frau den Kopf dafür hinhalten.

    Das ist mein eigentliches Problem, das mitzuerleben, aber nichts dagegen tun zu können - außer ihr beizustehen und sie zu trösten.
    Wir sind jetzt beide in die Gewerkschaft eingetreten, damit wir kompetente Hilfe bei einer Kündigungsschutzklage bekommen - und das diese früher oder später kommt, ist wohl so sicher wie das Amen in der Kirche. Denn irgendwann ist das Geld wieder flüssig, um einen Nachfolger zu generieren und die Abfindungen zahlen zu können.

    Er will ein Example statuieren - und zeigen welche Macht er hat. Potentielle Zeugen haben Angst: "ich halte mich da raus" oder "ich will damit nichts zu tun haben" - das ist das was wir von unseren Kellegen zu hören bekommen. Ich weiß, dass sie uns mögen und mit uns mitfühlen - niemand kann verstehen was hier passiert. Aber die Angst ist größer als uns offensiv beizustehen - traurig aber Realität.
    Natürlich führt meine Frau ein Mobbing-Tagebuch - aber was ist das am Ende wert ohne Zeugen? Wahrscheinlich nicht so wahnsinng viel...!
    Geändert von Porcupine Tree (24.08.2016 um 13:10 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    754
    Blog-Einträge
    8

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    porcupine tree -- heisst das in der Sendung nicht porcupine creek ?

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    18

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Zitat Zitat von Boston legal Beitrag anzeigen
    porcupine tree -- heisst das in der Sendung nicht porcupine creek ?

    Welche Sendung ??? Porcupine Tree ist der Name einer Band... Unwissender

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    18

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Zitat Zitat von Krautjunker Beitrag anzeigen
    Wenn es der Branche allgemein nicht gut geht wird man als Chef alles versuchen,um mehr Zug in die Firma zu bringen und alles etwas mehr zu straffen, was vorher großzügiger behandelt wurde.Damit muß man sich als Arbeitnehmer abfinden.
    Genau - das hat den Effekt, dass sich die Kollegen die sich vorher richtig reingehängt haben, mittlerweile so demotiviert sind, dass sie nur noch "Dienst nach Vorschrift" machen.
    Das sind Führungsmethoden von Vorgestern - passt leider gut zu unserem Chef!
    Geändert von Porcupine Tree (25.08.2016 um 14:58 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    1.993

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Was soll er denn sonst machen? Festchen feiern, ne Runde umsonstenes Kantinenessen ausgeben, ein paar Bierchen mitbringen, damit sich seine lieben Mitarbeiter die Zeit vertreiben können...
    Einsparungen sind nun einmal der normale Gang, wenn es in einer Branche gerade mal nicht so gut läuft. Das hat nichts mit Führungsqualitäten zu tun. Andererseites können´s sich die Leute ja aussuchen: Entweder ihr volles Gehalt und dafür weniger Privilegien, oder weiter so wie bisher - dafür aber Gehaltskürzungen, damit sich die Firma den Spaß auch weiter leisten kann.
    Das der Mann deine Frau auf dem Kieker hat, kann man ihm gern anlasten, aber für alles ist er auch wieder nicht verantwortlich.

  8. #8
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.781

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Hi Porcupine,
    das sind keine Führungsmethoden von Vorgestern, sondern das ganz geläufige Vorgehen um eine Firma über die Runden zu bringen, wenn die Zeiten hart sind.Euer Chef ist von Euch und Ihr von ihm abhängig. So ist es nun mal. Wenn er die Firma schließen muss steht Ihr alle auf der Strasse, also mußt Du ihm wohl zugestehen, dass er versucht,den Schaden möglichst einzugrenzen und frühere Großzügigkeiten einzuschränken.
    Wie lang ist Deine Frau im Betrieb? So lang wie Du? Dann ist eine Kündigung per se nicht ohne Weiteres möglich. Auch außergewöhnliche Kündigungen sind nicht ganz einfach. Da müssen schon zwingende Gründe vorliegen. Anbrüllen muß sie sich nicht lassen. Wie schon Krautjunker schrieb, in einem solchen Fall einfach den Raum verlassen und dem Chef sagen,dass ein solcher Ton unangebracht ist. Wenn Ihr euch mit den Kollegen gut versteht wird er auch mit einer Intrige nicht sehr weit kommen, die ihm möglicherweise Anlass zu einer Kündigung geben könnte. Was sagt denn der Gewerkschaftsvertreter dazu?

    Salü


    Gerdis

  9. #9
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    634

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Hallo Porcupine,
    der " Mißbrauch " mit der Firmenkreditkarte ist ja nicht nur ein Mal passiert und irgendwann ist dann auch für einen geduldigen Chef der Punkt erreicht. Es ist sicher bedauerlich, dass Deine Frau nun den " Segen" abbekommt. Sie ist offensichtlich der schwächere Teil. Gut, dass sie Dich hat und Du sie unterstützen kannst.Andererseits hat Dein Chef gute Gründe launisch zu sein. Auch ein Chef ist ein Mensch, und schlechte Zeiten für die Firma, Söhne in psychologischer Behandlung sowie eine gescheiterte Beziehung kann man sicher nicht so einfach wegstecken. Gut, es an der Umgebung auszulassen ist sicher das falsche Ventil, aber versetz Dich mal in seine Lage.
    Wenn Du schreibst, dass er den Kartenmißbrauch großzügig " übersehen ", ebenso wie die eigenmächtige Verlängerung des Firmenhandys, offensichtlich auch mit Pausenzeiten fünf hat gerade sein lassen, Euch finanziell geholfen hat usw.solltest Du nun auch etwas großzügiger und verständnisvoller reagieren.Alle Maßnahmen, die Dein Chef getroffen hat ( Einhalten der Pausenzeiten, Kamera usw.) sind sein gutes Recht und selbst 20 Jahre im Betrieb - und diese Jahre waren sicher ok-bedeuten nicht, dass man in schlechten Zeiten auf die Zustände in den guten Zeiten meint pochen zu müssen.
    Aber wie schon hier geschrieben, ganz mies ist natürlich das Betragen gegenüber Deiner Frau.Auch ich würde dazu raten den Mann einfach stehen zu lassen, wenn er die Stimme erhebt, auf den Mädchennamen würde ich nicht reagieren, oder höflich sagen, dass sich mein Name seit Jahren bereits geändert hätte.
    Ich hoffe für sie, dass die Gewerkschaft helfen kann und würde mich bei einem Rechtsanwalt darüber beraten lassen, was Deine Frau am besten machen kann. Sie tut mir echt leid.

    Euch viel Glück und bitte berichte weiter!

    LG

    Cinderella

  10. #10
    Registriert seit
    23.08.2016
    Beiträge
    18

    Standard AW: Mal was Neues: DOPPEL-BOSSING !!!!!

    Update 29.08.2016

    Heute morgen bin ich mit meiner Frau in die Firma gekommen - und ihr Arbeitsplatz war nicht mehr da!
    Sie macht seit 20 jahren die Debitoren-Buchhaltung, an ihrer Stelle soll nun eine Aushilfskraft den Job machen. Meine Frau soll Registrierkarten sortieren und andere Aufgaben im Vertrieb übernehmen. Dem Chef sei zu Ohren gekommen, sie würde vertrauliche Informationen "veruntreuen" - deswegen wird sie quasi zur Bürohilfe degradiert. Das war der nächste Schlag ins Gesicht. Wir haben sofort das Gespräch gesucht - alles was zu hören war: "interessiert micht nicht was sie denken", "ich bin der Chef und ich brauche das nicht zu begründen", "sie haben hier gar nichts zu melden", usw...

    Da sich hier in diesem Thread ja einige beteiligen die, warum auch immer, Verständnis für unseren Chef aufbringen - nochmal in aller Deutlichkeit: Hier soll ein Mensch zerstört werden - und dieser Mensch ist meine Frau! Sie ist weinend zusammengebrochen. Darauf der Chef: "entweder sie gehen jetzt an ihren neuen Arbeitsplatz oder fahren nach Hause und verweigern die Arbeit. Das könnte ihm so passen - Sie ist zum Arzt gefahren und hat sich krankschreiben lassen. Ihr Doc: "kündigen sie so schnell wie möglich, ihre Gesundheit ist wichtiger".

    Das alles ist sehr schwer auszuhalten. Dazu kommt noch, dass meine Frau eine chronische Darmkrankheit hat, die bei Stress wieder ausbricht. Sie leidet körperlich und seelisch. Natürlich wird sie bei der besten Gelegenheit kündigen - aber vorher muss sie natürlich einen Job finden.

    Wie es mit mir hier weitergeht, spielt erstmal keine Rolle. Der Chef hat schon angedeutet, dass hier noch mehr "Umstruktuierungen" stattfinden werden - ich lasse mich überraschen.

    Meine Frau wird ihn jetzt jedenfalls wegen Bossing und Mobbing anzeigen - und ich hoffe, dass sie nie wieder einen Fuß in diese Firma setzen muss!

    stay tuned...

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neues Gesetz zur Erleichterung der Sterbehilfe
    Von Heidrun L. im Forum die problematische Diskussion: Pflegschaft, Sterbehilfe, Probleme mit dem "Willen" von Kranken oder
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 19:32
  2. Usersperrung, Beleidigungen, Doppel id's , gemeldete Beiträge und andere Probleme
    Von Admin im Forum Informationen des Admins, gemeldete Beiträge, Beschwerden, Kontakt, rechtliche Infos,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2015, 13:10
  3. Doppel-ID , Textübereinstimmungen zu 93,5 Prozent. Beitrag gemeldet von Titania
    Von Titania im Forum Informationen des Admins, gemeldete Beiträge, Beschwerden, Kontakt, rechtliche Infos,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2015, 11:58
  4. Ein neues Pferd
    Von mops im Forum Diskussion 1 - Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 14:31
  5. Nachbarschaftsstreit für neues Format gesucht!!
    Von ImkeArntjen im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 15:44

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •