Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

  1. #1
    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    16

    Beitrag Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Es war 2012, Kriminelle Ex-Arbeitskollegen haben mein Leben zerstört!


    Hallo, also ich weiß garnicht mehr was ich noch tun soll, bzw. wie man mir helfen kann?

    Es war 2012, ich habe im Lager eines Großhandelsunternehmens gearbeitet, aber die Leute dort wollten nicht so recht mit mir arbeiten.
    Angeblich wäre ich für Sie zu behindert gewesen, und dann haben Sie mich bedroht mit "geh von uns weg, sonst bist du ein Mongo und es weiß jeder"!

    Mongo und es weiß jeder? Ich hab mittlerweile schon ein Trauma! Egal wohin ich gehe, hatte seitdem 60 Arbeitsplatzwechsel!

    Zu Beginn der Beschäftigung konnte ich es mir nicht vorstellen, wie man aus einen normalen Menschen einen Menschen machen sollte, der aussieht wie ein Mongo (Downsyndrom). Ich kann selber auch keine Veränderung dahingehend feststellen, aber die Leute egal wohin ich gehe immer wieder das gleiche "und es weiß doch jeder" "du bist doch ein Mongo, und du musst doch in ein Behindertenheim gehen".

    Nein muss ich nicht!

    Problem, mir wurden während der Beschäftigung im Jahre 2012 in unbemerkten Situationen drogenähnliche Substanzen verabreicht, von einen kriminellen Ex-Arbeitskollegen. Zusätzlich haben die kriminellen Ex-Arbeitskollegen eine Rufmordaktion eingeleitet.

    Seitdem ist mein Leben zerstört, und ich finde keine dauerhafte Beschäftigung mehr!
    Geändert von Platoon (30.08.2016 um 22:05 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    234

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Mit Mongoloismus, sprich Down - Syndrom wird man geboren. Das entwickelt sich nicht erst. Nach Anzeichen dafür suchst du umsonst.

    Was sind bei dir drogenähnliche Substanzen? Auf die Idee, die Leute anzuzeigen bist du dann also nicht gekommen. Ebenso bei Rufmord.

    Wenn du schon über ein Trauma klagst, hilft auch ein Psychiater.

    "Mongo" ist auch umgangssprachlich ein Ausdruck für jemanden, der nicht ganz helle ist. Modern nennt sich das Vollpfosten.
    Geändert von Thorsten158 (31.08.2016 um 04:04 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Genau das ist es ja, man wird mit Downsyndrom geboren oder nicht. Ich hatte nie Probleme vor 2012, habe mittlere Reife und sogar eine abgeschlossene Berufsausbildung.
    Ich kann natürlich keine Auskunft geben um welche Substanzen es sich handelte, dafür müsste ich meine Peiniger ja nochmals kontaktieren. Falls ich zur Polizei gehen sollte, dass ist für mich zu gefährlich. Dann würden Sie sich warscheinlich nochmal an mir rächen. Die sind einfach zu gut organisiert. (Also so eine Art organisierte Kriminalität, und wer möchte sich schon mit der Mafia bzw. mit mafia ähnlichen Strukturen anlegen).

    Die Psychiater tun so, als würden Sie das Problem nicht verstehen. Ich war bei vielen Psychologen, sogar schon in stationärer Behandlung, und nehme Tabletten die mir mein Psychiater wo ich aktuell in Behandlung bin verschrieben hatt. Aber das bringt alles nicht wirklich was, vor allem wenn das Problem in der Warnehmung anderer Menschen auf mich ist. Am liebsten wäre ich nur noch dauerhaft alkoholisiert um einfach meine Umgebung komplett zu vergessen.

    Ich denke man kann mir nicht helfen!

  4. #4
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    163

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Die Ex - Arbeitskollegenmafia oder wie? X-Man, man kann sich auch in etwas hinein steigern und hinter jedem etwas sehen, wo nichs ist. Jetzt ist es sowieso zu spät um noch zur Polizei zu gehen. Das hättest du gleich tun müssen, als du gemerkt hast, dass da was nicht stimmt.

    Nun, ich glaube nicht, dass das Problem die Wahrnemung anderer auf dich ist, sondern eher umgekehrt. Man kann auch durch überempfindliches Verhalten manches Verhalten provozieren. Wenn man hinter jeder Bemerkung einen Angriff vermutet, braucht man sich nicht wundern, wenn die Leute auch irgendwann dementsprechend reagieren.

    Ich denke auch nicht, dass es die Psychiater sind, die das Problem nicht verstehen. Entweder du hast noch nicht den Psychiater gefunden, mit dem du auch wirklich klar kommst. Das klappt auch nicht immer beim ersten Mal, oder du musst tatsächlich einmal dein Verhalten überdenken. Mit "an allem sind die anderen Schuld" als Lebensmotto macht man sich nun einmal keine Freunde. Im Gegenteil, DANN fängt deine Umgebung schon an, sich fies zu verhalten, weil es irgendwann nervt.

    Mit Mobbing kommt wohl fast jeder irgendwann in seinem Leben mal in Berührung. Leider kann man sich seine Arbeitskollegen nicht aussuchen. Aber man muss auch - das ist zwar auch nicht immer einfach - damit abschließen und die Altlasten nicht mit in eine andere Arbeitsstelle schleppen. Sonst fängt man automatisch an hinter jeder Bemerkung, die dann doch etwas unglücklicher herüber kommt, gleich die böse Absicht zu sehen. Wenn soetwas vor kommt, dann gib doch einfach mal Contra auf die "gleiche blöde Art". Bei manchen reicht das schon, dass sie merken, wenn sie übers Ziel hinaus schießen. Und wie gesagt, nicht immer gleich alles zu persönlich nehmen.

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Es ist aber leider so wie ich es geschrieben habe. Außerdem, wenn man von den Arbeitskollegen massiv bedroht wird, irgendwann hält man es einfach nicht mehr aus. Und ich möchte auch keine Eskalation der Gewalt. Deswegen denk ich mir immer, ich muss ja die Arbeit nicht weiter fortführen, es gibt genügend andere Arbeitsstellen und vielleicht nettere Arbeitskollegen.

  6. #6
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.864

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    hallo X-man,
    nach 60 Arbeitsstellen wundert es mich nicht, dass Du schwer eine neue Stelle bekommst.Wer als Arbeigeber so einen Lebenslauf liest wird sich fragen,warum Du nirgendwo lange gearbeitet hast.
    Und woher weißt Du, dass Dir drogenähnliche Substanzen verabreicht wurden? Ich gehe doch davon aus, dass so ein Kollege das heimlich tut. Solltest Du es aber bemerkt haben, warum hast Du sie genommen?
    Niemand findet es prickelnd wenn Kollegen einen für dumm halten ( siehe Mongo Bemerkung). Jetzt aber von " kriminellen Kollegen" und gar "Mafia" zu reden, also diese Sicht der Dinge solltest Du ganz schnell ändern. Bei jedem neuen Arbeitsplatz hinter jeder Bemerkung eine Verschwörung gegen Dich zu vermuten ist Unsinn.Du wirst Dir mit dieser Einstellung nur selber im Weg stehen, und Dein Mißtrauen gegenüber den Kollegen wird Dein Verhalten beeinflussen und Dich nicht gerade beliebt machen.Das wird Dir dann nur noch mehr bestätigen,dass jeder Dir an den Kragen will, d.h.Du baust Dir dein eigenes Gefängnis.
    Hilfe von einem Therapeuten oder Psychiater kannst Du nicht von einem Tag auf den anderen erwarten.Das dauert seine Zeit. Wenn sie Dich von Deinem allumfassenden Mißtrauen abbringen wollen bedeutet das nicht, dass sie Dich nicht verstehen. Sie wollen Dir nur helfen aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Sobald Du das verstanden hast wird es Dir auch besser gehen, und am Arbeitsplatz wirst Du dann auch anders gesehen und behandelt.
    Denke mal darüber nach!

    Salü

    Gerdis

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Hallo Gerdis,

    also heute hatte ich wiedermal einen fürchterlichen Tag auf der Arbeit, die Kollegen haben etliche mal gesagt wir wollen dich nicht mehr sehen und ich wäre behindert. Hab dann nach Arbeitsende auch noch meine Kündigung erhalten, und dass nach 2 Wochen. Naja, ist ja erst die 15. Firma in diesem Jahr.

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.250

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Also, ganz ehrlich. Wenn man aus so vielen Firmen fliegt und das innerhalb so kurzer Zeiträume, dann liegt das nicht an den anderen, sondern an dir. Entweder an deiner Leistung, oder deinem Verhalten. Möglicher Weise an beidem. Denn normaler Weise verlangt niemand von einem, dass man den Laden nach zwei Wochen schon alleine schmeißt. Kritisch wird es allerdings dann, wenn gar nichts kommt und das Verhalten gegenüber den Mitarbeitern nicht stimmt. Jemand, der nur Sand ins Getriebe streut, macht sich nun einmal innerhalb kürzester Zeit unbeliebt und den jenigen möchte man dann auch nicht im Team haben, weil er den ganzen Ablauf aufhält und die anderen in ihrer Arbeit beeinträchtigt.
    Überdenke deine Haltung anderen gegenüber einmal. Frage doch einmal gezielt, warum man dich entlassen hat. Und hör auf, die Schuld immer auf andere zu schieben. Wie hier bereits gesagt worden ist, macht man sich mit dieser Einstellung keine Freunde. Und, wenn das mit den 60 Stellen stimmen sollte, solltest du auch einmal selbst auf den Trichter kommen. Das jemand aus so vielen Stellen fliegt, gibt es nicht, außer es liegt an der Person selbst.

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    16

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Hallo Ilythia,

    ja genau es liegt an meiner Person selbst, bzw. das mich andere Menschen als Mongo warnehmen. Ich bin das Opfer von ganz üblen kriminellen Verbrechern.

    Hierzu einige Aussagen dieser Kriminellen aus dem Jahre 2012 (Ich konnte es nur nicht glauben, dass die wirklich dazu fähig wären): 1. Er wusste das wir es nicht wollen, dafür machen wir aus Ihn einen Mongo. 2. Ich hab Ihm doch das schon verabreicht, dann gib Ihm das auch noch, ich will Ihn hier nicht mehr sehen. 3. Er wollte unbedingt bei uns Arbeiten, dafür ist er jetzt voll der Mongo.

    Diese Verbrecher hätten eigentlich von mir angezeigt werden müssen, und mit strafrechtlichen Konsequenzen rechen müssen, aber da ich von diesen Verbrechen mit ... bedroht werde, ist es mir einfach nicht möglich zur Polizei zu gehen.

  10. #10
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    762

    Standard AW: Kriminelle Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!

    Hi X-man,

    schon wieder schiebst Du anderen die "Schuld" zu, so, wie es Ilythia schon geschrieben hat. "Andere" nehmen Dich als Mongo war. Abgesehen davon dass ich beim Durchlesen Deiner Leidensgeschichte keine "Verbrechen" sehen kann,die man strafrechtlich verfolgen könnte, macht es Dich eigentlich nicht nachdenklich, dass offensichtlich nicht eine der vielen Firmen mit Dir zurechtkommt? Entweder Du stellst Dich bei jeder Arbeit selten dämlich an ( SORRY) und wirst deshalb nach kurzer Zeit von jedem als "Mongo=Vollpfosten=dämlich" bezeichnet, oder Du bist extrem langsam und Deine Kollegen müssen deshalb einen Teil Deiner Arbeit übernehmen,obwohl sie durch Deine Einstellung in der Firma doch entlastet werden sollten.Mit beiden Dingen macht man sich keine Freunde.
    Nochmal,einen Mongo kann man nicht aus jemanden "machen" noch kann man dazu werden. Man wird so geboren. Außerdem muß man keine Schönheit sein damit man von Kollegen gemocht wird. Selbst wer nicht wie in Öl gemalt aussieht kann sympathisch sein.
    Welche Verbrechen hättest Du denn anzeigen können? Und was für ein Unsinn,aus Angst vor irgendwelchen Drohungen dann nicht zur Polizei zu gehen. Die hätte Dir im Fall des Falles schon Schutz gegeben.
    X-man, ich würde Dir ans Herz legen Dein eigenes Verhalten gegenüber Kollegen ernsthaft zu überdenken und zu hinterfragen warum Du aus jeder Firma nach kürzester Zeit fliegst.

    LG

    Cinderella

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kriminelle und Ex-Arbeitskollegen und Mobber haben mein Leben zerstört!
    Von Platoon im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 17:25
  2. Erinnert sich der Mobber ein Leben lang an den Gemobbten?
    Von MarcoAH im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 13:11
  3. Haben Mobber böse Absichten ?
    Von Phil209 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 09:23
  4. Wo leben wir ? Haben wir einen Polizeistaat von der alten DDR übernommen ?
    Von Oswald im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbürger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 17:25
  5. mein leben ist eine hölle
    Von gunsee im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 15:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •