Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 70

Thema: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

  1. #11
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.155

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Hi!

    Wenn Dein Chef dich anbaggert ist es eine blöde Situation der Du nur dadurch bewgegnen kannst das Du peinlich genau darauf achtest sämtliche privaten Infos nicht preiszugeben. Wechsele das Thema wenn er von privatem spricht. " Haben Sie den nächsten Termin mit ... auf dem Plan" könnte eine solche Kurve sein.
    Gehe NIE in seine Privaträume. Trage ehr dezente Kleidung (Merkellook) und flache Schuhe. Ware mindestens eine Armlänge Abstand. Lass Dich nicht anfassen außer zum Händedruck zur Begrüßung und Abschied.

    Mobbing beginnt meiner Efahrung nach mit der Distanzlosigkeit wie Du sie schon beschrieben hast. Weiter geht es dann mit Respektlosigkeiten wie Du sie dann auch schon beschriben hast. Es wird mit verbalen und unter Umständen mit tätlichen Übergriffen weitergehen. Deshalb gehe nie in seine Privaträume. Mache Dich nicht erpressbar. Sorge im Gegenteil dafür das Du ihn mit Infos drohen kannst wenn es eskalieren sollte. Schau dich mal nach einem Plan "B" also nach einer neuen Arbeit um. Was ist aus Deiner Vorgängerin geworden? Ein Gespräch mit derjenigen könnte Dir wertvolle Infos geben.

    Grüßlinge

  2. #12

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    @ Cinderella467

    Das ist ja echt der Hammer, was du über deinen ehemaligen Chef schreibst.
    Er hat gesagt, dann würdest du aus Liebe zum Chef kostenlos Überstunden machen?! Das ist ja an Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten!
    Manche Vorgesetzte denken wohl, sie könnten sich alles rausnehmen in einem Abhängigkeitsverhältnis.

    @ Alteisenfahrer

    Die Respektlosigkeiten des Chefs in den letzten Wochen haben mich schon eingeschüchtert. Wohl deshalb habe ich erst vor kurzem doch private Infomationen preisgegeben, obwohl ich mich auf solche Gespräche gar nicht mehr einlassen wollte.
    Er wollte z.B. die exakte Minutenzahl wissen, die ich vom Büro bis nach Hause zurücklege, nachdem ich nur kurz mit "Ist nicht weit" geantwortet hatte. Dann fragte er noch, auf welcher Etage ich wohne und ob ich Terrasse oder Balkon habe. Nachdem ich das nun leider beantwortet hatte, meinte er "Ideal für ein junges Mädchen".

    Letzte Woche wollte er wissen, ob ich gläubig sei, was ich verneinte. Doch damit war das Gespräch nicht beendet, sondern er fragte warum nicht, ob es damit zusammenhänge, dass es mir gut gehe! Dann hielt er einen ellenlagen Monolog über Gott, was er alles geschaffen hat, wie Jesus für uns am Kreuz gestorben ist. Dass man mal mehr darüber nachdenken sollte, wenn man gerade nicht an die Arbeit, Geld oder Sex denkt.
    Zum Schluss kam so gönnerhaft, dass ich ja noch jung sei und das vielleicht bei mir auch noch komme mit dem Glauben.

    So etwas verunsichert mich sehr, weil ich keine Ahnung habe, was er damit bezweckt!

    Zum Glück hat er mich noch nie angefasst. Bis vor kurzem glaube ich auch, dass es bei verbalen Respektlosigkeit bleibt, die schon schlimm genug sind. Seit er sich jedoch mit entblößtem Oberkörper an der Wohnungstür gezeigt hat, bin ich da nicht mehr so sicher. Seine Privaträume würde ich auch nie betreten.

    Vielleicht kann ich ja zumindest mal von Kollegen in Erfahrung bringen, warum meine Vorgängerin aufgehört hat.

  3. #13
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.155

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Hi nochmal!

    Ich denke er baggert Dich an und wird irgendwann, weil er keine Grenzen zu respektieren scheint, irgendwann im wortsinne überGRIFFIG werden. Vermeide eine geringere Annäherung als mindestens eine Armlänge. Lasse Dich nicht duzen sondern bestehe auf das förmliche "SIE". Schreibe ein Mobbingtagebuch handschriftlich. Wie das geht wurde im Forum schon öfters besprochen Du wirst es finden. Mein ehemaliger Chef war auch "gläubig"! Er sang in der Kirche das lauteste Halelujah in der ersten Reihe und glaubte er könne mich ausnutzen wie es im Buche steht. In der Bibel steht tatsächlich nichts von verbotener Sklavenhaltung. Ich denke Er testet Dich dahingehend aus ob Du Probleme mit Sexualkontakten vor der Ehe hast. Also Vorsicht!!!

    Grüßlinge!

  4. #14
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.009

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Hallo Katalja,

    so, wie du das beschreibst hört sich dein Chef gerne selbst reden. Bei Fragen wie lang dein nach Hauseweg ist oder ob du Terrasse, bzw. Balkon hast, solltst du dich nicht einschüchtern lassen. Das du dich dabei unwohl fühlst, merkt er. Unter normalen Umständen eigentlich harmlos, ist das hier schon ein Versuch, dich auf eine gewisse, aber dumme Art auszuhorchen. Aber du bist nicht verpflichtet darauf einzugehen. Versucht er es wieder, bleibe ruhig bei einer ausweichenden Antwort. Ein höfliches "Das möchte ich eigentlich nicht sagen!" reicht da völlig aus und hakt er nach tut es auch "Ich möchte es einfach nicht."
    Das du auf die Dauer in dieser Stelle nicht bleiben kannst, hat man hier ja schon gesagt. Aber du musst nicht aus Angst vor ihm deine Grenzen im Sinne von Privatem immer weiter "aufbrechen". Das animiert solche Charaktere nur dazu, immer respektloser zu werden. Er merkt schon, dass du eigentlich nicht antworten möchtest, dich aber von seiner Art "genötigt" (verunsichert) fühlst und nachgibst. Und so bekommt er schlichtweg Oberwasser und denkt er habe Macht. Dann besteht aber auch die Gefahr, dass er irgendwann doch eine Grenze überschreitet, weil man es ja mit dir machen kann. Da liegt dann aber auch der Haken.

    Im Grunde genommen ist der Mann ein Taugenichts, der durch Reaktionen wie deine lebt und sein Ego bestätigt. Er nutzt schlichtweg das für ihn buchstäblich "schwache Geschlecht" für seine Selbstinszinierung aus. Das er teilweise so fies zu dir ist, rührt auch daher, dass du ihm die Bestätigung bis dato nicht so wie er sich das wünscht, gegeben hast. Mache bitte nicht den Fehler und fange jetzt damit an. Du hast Grenzen, die hat er zu akzeptieren. An deiner beruflichen Situation ändert sich nichts. Du solltest dir so schnell wie möglich eine andere Stelle suchen. Du hast hier die Wahl zwischen sexueller Belästigung oder Gemeinheiten. Das ist doch auf die Dauer nicht zu ertragen. Du hast bei Weitem etwas besseres verdient!!!

    LG

    Ilythia
    Geändert von Ilythia (09.10.2016 um 18:28 Uhr)

  5. #15

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    @ Ilythia

    Danke auch für deine Antwort.

    Ich glaube, du hast sein Verhalten sehr richtig interpretiert. Das ist alles einleuchtend und dem ist nichts hinzuzufügen.
    Um eine neue Stelle werde ich mich wohl wirklich bemühen müssen. Das wird da nichts mehr.

  6. #16
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    58

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    "Um eine neue Stelle werde ich mich wohl wirklich bemühen müssen. Das wird da nichts mehr."

    Du hast wirklich Pech.Mit diesem "Chef" kann man nicht zusammen arbeiten.


  7. #17

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Zitat Zitat von Wischmob Beitrag anzeigen
    "Um eine neue Stelle werde ich mich wohl wirklich bemühen müssen. Das wird da nichts mehr."

    Du hast wirklich Pech.Mit diesem "Chef" kann man nicht zusammen arbeiten.

    Ja, das ist wirklich Pech, denn die Arbeit an sich gefällt mir gut.

    Es gibt Tage, wo ich wieder ein bisschen optimistischer bin und denke, vielleicht wird sich die Sache doch wieder beruhigen. Wenn er sich so neutral verhält wie heute z.B., wo er nur gegrüßt hat, mich weder verunsichert noch angeschnauzt hat. Nur ein paar Minuten vor Feierabend hat er mich kurz angesprochen. Er drehte den Heizkörper in einem Büroraum ab und meinte, dass die beiden Auszubildenden wohl wieder so hoch aufgedreht haben. Dann sagte er: "Die sollen sich mal lieber warm arbeiten so wie wir beide." Das sollte wohl gönnerhaft mir gegenüber rüberkommen.

    Aber na ja, wer weiß, was morgen wieder sein wird.

  8. #18
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    58

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Zu deiner Situation!
    Ich stelle mir vor, das dein "Chef" einen "ganz speziellen Gegenpart von Frau" braucht, die ihn händeln kann.
    Möglicherweise hat er sich bei anderen Frauen, diese Anmache angewöhnt...die es dann für lustig gefunden haben und sich Ihn trotzdem auf Distanz gehalten haben.
    Und jetzt zieht er sein Anmachprogramm bei Dir ab.

    Ich frage mich, da Du sicher nie mit seiner Anmache klar kommen wirst, ob Du ihn nicht direkt darauf ansprechen solltest.
    Stelle Ihm doch einfach - sehr ernsthaft - deine Situation dar. So wie Du es auch hier im Forum beschrieben hast.
    Entweder hört er dann endlich auf damit...oder er hört nicht auf.

    Ich glaube nicht, das Du es dort sonst noch lange aushältst. Zu verlieren hast Du da nichts mehr.
    Du kannst nur noch gewinnen. Mein Rat: Riskiere das Gespräch mit Ihm.
    Möglicherweise kannst Du Ihm das Ganze auch schriftlich vorlegen.
    Das erspart Dir das Gespräch mit ihm.

    Dieser Chef sollte also einen Impuls bekommen, der Ihm zu denken gibt. Gespräch oder Schreiben (Brief?).
    Wenn er dann noch weitermacht,... ist sowieso alles klar. Leider!
    -----------------------------------------------------------------------
    Nimm meinen Text als vollkommen unverbindlichen Ratschlag! Als eine Idee.

    Nur Du entscheidest über Dein Leben!
    Geändert von Wischmob (10.10.2016 um 23:58 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.009

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Ich kenne keine Frauen, die schmierige Anmachen auch noch lustig finden. Und beides zusammen geht schon einmal nicht: Entweder man findet jemand abstoßend. Dann läßt man ihn auch nicht an sich heran. Oder man macht das Spielchen mit und muss dann auch damit rechnen, dass der andere einem auf die Pelle rückt. Irgendwas dazwischen gibt es nicht. Was soll Katalja dann bitte gewinnen? Einen neuen Job im Lotto? Der ist mit 45 wenn man realistisch ist, auch nicht so einfach zu bekommen.
    Soll Katalja dem Mann noch in die Hände spielen indem sie zugibt, verunsichert zu sein? Dann riskiert man nur, dass der andere seine Machtspielchen weiter macht, bzw. sich noch mehr fieses Zeug einfallen läßt, wenn die Reaktionen dann trotzdem nicht so ausfallen, wie er sich das einbildet.
    Und ja mal wieder völlig richtig: Entweder er hört auf oder nicht. Grandiose Aussage! Damit kann man jemanden auch wunderbar die Sicherheit geben, dass nichts sicher ist. Super!

  10. #20
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    58

    Standard AW: Ich fühle mich vom Chef gemobbt - was tun?

    Deine Interpretation meines Textes ist falsch!
    "Ich kenne keine Frauen, die schmierige Anmachen auch noch lustig finden."
    Ich kenne Frauen, die in der Lage sind - auch noch dem grössten Spinner und Anmacher - mit Ironie und Witz, Paroli zu bieten und dabei noch zu lachen.
    Diese Frauen sind in der Lage auch diesen Chef schnell "handzahm" zu machen. Die Anmache hört dann auf, weil sie total ihre Wirkung verfehlt.
    Genauso war das gemeint.
    -------------------------
    "Soll Katalja dem Mann noch in die Hände spielen indem sie zugibt, verunsichert zu sein?"

    Nein! Sie thematisiert endlich den zentralen Punkt! Die ständige Anmache, die Sie extrem stört.
    ------------------------------------------------------------------------------------------
    "Entweder er hört auf oder nicht. Grandiose Aussage!"

    Das ist gekoppelt an: Entweder hört Kataljah dort auf zu arbeiten oder nicht.
    Ich sehe das als den letzten Versuch an,die Anmache zu beenden.

    Wie soll es denn weitergehen? ... Die Situation ist statisch!

    Der Typ macht immer ( und sogar verschärft? ) weiter, ....

    "
    Was soll Katalja dann bitte gewinnen? Einen neuen Job im Lotto?
    Der ist mit 45 wenn man realistisch ist, auch nicht so einfach zu bekommen."

    Und
    Katalja kann aus obigem Grund nicht kündigen.
    ------------------------------------------------------------------------
    Was bleibt?...Krankschreibungen! ...REHA Klinik...usw.
    -----------------------------------------------------
    Hallo Ilythia!

    Nimm meinen Text als vollkommen unverbindlichen Ratschlag! Als eine Idee.

    Nur Du entscheidest über Dein Leben!

    Das steht am Ende meines Textes.
    --------------------------------
    Ich lasse mir hier nicht weiter - jeden Text von mir - von anderen Forumsmitgliedern fehlinterpretieren und auslegen.

    Mobbing im Mobbingforum?...Immerhin sind es jetzt schon 3-4 Leute, die mir ständig die Texte neu auslegen.
    Und das auch in ironischer, unverschämter Art und Weise!
    -------------------------------------------------------
    Erspare mir bitte den Kommentar: "Dann muss es ja wohl an dir selbst liegen!"

    Entschuldigt bitte, wenn ich hier und woanders nur MIST geschrieben habe!




    Geändert von Wischmob (11.10.2016 um 01:40 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Chef kritisiert mich andauernd - Fühle mich hilflos
    Von Execution im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2015, 13:02
  2. Chef kritisiert mich andauernd - Fühle mich hilflos
    Von Execution im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2015, 17:05
  3. Fühle mich durch das ständige Weltuntergangsgequatsche gemobbt !
    Von rückwärts aus der Parklücke im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 00:23
  4. Fühle mich von cheffin und kollegin gemobbt
    Von LaLuna im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 14:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •