Hallo

Nach dem Gesetz haben wir bereits gehandelt und alles entfernt, was vor unserer
Wohnungstüre war. Was uns da eben noch etwas im Magen liegt ist, dass nur
wir es machen sollen/müssen und alle anderen Bewohner der Anlage nicht.
Warum werden nur wir wegen unserer Nachbarin so behandelt, und die anderen nicht.
Aber egal, vor unserer Türe liegt ausser der Fußmatte jetzt nichts mehr - und wird auch so bleiben.

Beim TG-Platz hab ich auch schon den Tipp der Hausverwaltung bekommen, die Sachen in das
Kellerabteil zu bringen, damit sie keinen Zugriff mehr darauf hat. Aber ich hab jetzt den Kindersitz
sowieso schon länger entfernt und die Schaufel lehnt jetzt eben im anderen Eck des TG-Platzes.

Ich will ihr ja sowieso keine Angriffsfläche für irgendetwas bieten und ich will auch keinen Streit
wegen irgendetwas mit ihr haben. Das Ignorieren von mir und meiner Familie ist sowieso schon länger.
Grüßen oder ähnliches gibt es bei ihr ja sowieso nicht.
Auch will ich keinen Streit vom Zaun brechen bzw. irgendwelche Rechtsstreitigkeiten beginnen
(denn außer Geld u. Nerven bringt es mir nichts)

LG MAD